Datenfluss-Poolgröße - spectrum_platform - 23 - 23.1

Spectrum-Administratorhandbuch

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Locate
Verify
Product family
Spectrum
Product
Spectrum > Spectrum Platform
Version
23.1
Language
Deutsch
Product name
Spectrum Technology Platform
Title
Spectrum-Administratorhandbuch
Topic type
Tipps
Referenz
Übersicht
Wie kann ich …
Administration
First publish date
2007

Die Datenfluss-Poolgröße steuert, wie viele Instanzen von jedem Dienstdatenfluss gleichzeitig ausgeführt werden können. Sie können die Poolgröße erhöhen, um die Leistung bis zu einem gewissen Punkt zu verbessern, doch kann eine erhöhte Poolgröße zu geringerer Leistung führen, wenn der Server nicht über ausreichende Prozessor- oder Arbeitsspeicherressourcen verfügt, um mehrere Instanzen jedes ausgeführten Dienstdatenflusses gleichzeitig zu verarbeiten. Wenn die Prozessor- und Arbeitsspeicherressourcen bis an ihre Grenzen ausgeschöpft sind, stellen Sie möglicherweise fest, dass eine Verringerung der Poolgröße, die die Anzahl gleichzeitiger Instanzen der einzelnen Dienstdatenflüsse begrenzt, eine insgesamt annehmbarere Leistung bietet.

Wenn Sie nach der richtigen Poolgröße für Ihr System suchen, denken Sie daran, dass die Datenfluss-Poolgröße die Anzahl der Instanzen der einzelnen Dienstdatenflüsse begrenzt, nicht die Gesamtzahl gleichzeitiger Dienstdatenflüsse. Beispielsweise können mit der Standardeinstellung 8 gleichzeitig acht Instanzen jedes Dienstdatenflusses ausgeführt werden. Wenn Sie über zwei Datenflüsse verfügen, die das Maximum von acht gleichzeitigen Instanzen nutzen, werden auf Ihrem System insgesamt 16 Instanzen von Dienstdatenflüssen gleichzeitig ausgeführt.

Anmerkung: Die Datenfluss-Poolgröße wirkt sich nur auf die Leistung von Diensten aus, aber nicht auf die von Aufträgen.

Informationen zum Konfigurieren der Datenfluss-Poolgröße finden Sie unter Überwachen der Leistung mit der Spectrum JMX Console.