Planen eines Flusses - spectrum_platform - 23 - 23.1

Spectrum-Administratorhandbuch

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Locate
Verify
Product family
Product
Spectrum > Spectrum Platform
Version
23.1
Language
Deutsch
Product name
Spectrum Technology Platform
Title
Spectrum-Administratorhandbuch
Topic type
Tipps
Wie kann ich …
Referenz
Administration
Übersicht
First publish date
2007
ft:lastEdition
2023-10-25
ft:lastPublication
2023-10-25T06:40:18.626245
Durch das Planen eines Flusses kann ein Auftrag oder ein Datenfluss automatisch zu einer angegebenen Zeit bzw. zu angegebenen Zeiten ausgeführt werden.
Anmerkung: Terminplanung für ein wiederkehrendes Datum und eine wiederkehrende Uhrzeit: Alle Nachrichten beginnen am ersten Tag jedes Monats und wiederholen sich entsprechend dem von Ihnen festgelegten Zeitplan. Die Wiederholungsplanung definiert die Start- und Endzeit sowie das Intervall, in dem die Flüsse ausgeführt werden. Wenn Sie beispielsweise planen, dass ein Fluss alle sechs Tage um 2:00 Uhr morgens ausgeführt werden soll, wird der Fluss zur gleichen Uhrzeit an Tag 1, Tag 6, Tag 12, Tag 24 bis zum Monatsende ausgeführt.
  • An einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit
  • Auf wiederkehrender Basis an einem angegebenen Datum und zu einer angegebenen Uhrzeit
Anmerkung: Um einen Zeitplan erstellen, bearbeiten oder anzeigen zu können, müssen Sie für den gesicherten Entitätstyp, der geplant wird (Datenflüsse oder Prozessflüsse) über eine Berechtigung zum Anzeigen verfügen.
  1. Machen Sie den Fluss verfügbar, wenn dies nicht bereits geschehen ist.

    Sie können einen Fluss verfügbar machen, indem Sie ihn im Spectrum Enterprise Designer öffnen und Datei > Verfügbar machen/Verfügbarkeit aufheben und speichern auswählen.

  2. Öffnen Sie die Spectrum Management Console.
  3. Öffnen Sie Flüsse > Zeitpläne.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ .
  5. Geben Sie im Feld Name den Namen ein, den Sie diesem Zeitplan geben möchten. Dies ist der Name, der in der Auflistung der Zeitpläne angezeigt wird.
  6. Geben Sie im Feld Fluss den Auftrag oder den Prozessfluss ein, die Sie ausführen möchten. Hier sind nur Aufträge und Prozessflüsse verfügbar, die gespeichert und verfügbar gemacht wurden.
  7. Nach der Angabe eines Flusses werden unter dem Feld Fluss zusätzliche Felder angezeigt, und zwar ein Feld für jeden Quellschritt des Flusses (z. B. „Read from File“) und jeden Datenladeschritt (z. B. „Write to File“).
    In diesen Feldern werden die Dateien angezeigt, die bei der Ausführung des Datenflusses durch diesen Zeitplan verwendet werden. Der Fluss verwendet standardmäßig die in den Flussquellen und -datenladungen angegebenen Dateien. Sie können verschiedene Dateien angeben, die bei der Ausführung dieses Zeitplans verwendet werden sollen, indem Sie den Dateipfad durch den Pfad zu einer anderen Datei ersetzen. Wenn Ihr Fluss beispielsweise den Schritt „Read from File“ enthält, die Daten aus C:\FlowInput\Customers.csv einliest, Sie bei der Ausführung dieses Zeitplans aber Daten aus C:\FlowInput\UpdatedCustomers.csv verwenden möchten, würden Sie C:\FlowInput\UpdatedCustomers.csv im Feld „Read from File“ angeben.
    Anmerkung: Um die Dateien in den Quell- und Datenladeschritten zu ändern, müssen Sie für den gesicherten Entitätstyp Ressourcen – Dateiserver über eine Berechtigung zum Lesen verfügen.

    Beachten Sie, dass sich die Dateien bei der Auslösung eines Flusses durch einen Zeitplan auf dem Spectrum Technology Platform-Server oder auf einem Dateiserver befinden müssen, der in der Spectrum Management Console als externe Ressource definiert ist. Dies gilt sowohl für Aufträge als auch für Auftragsaktivitäten innerhalb eines Prozessflusses. Wenn ein Quell- oder Zielschritt auf eine Datei auf einem Clientcomputer verweist, auf dem der Datenfluss geändert oder der Speicherort der Datenflussdatei überschrieben werden soll, haben Sie folgende Möglichkeiten:

    Option 1: Verschieben Sie die Datei auf den Spectrum Technology Platform-Server oder auf einen Dateiserver, und ändern Sie den Datenfluss anschließend:
    1. Öffnen Sie den Datenfluss im Spectrum Enterprise Designer.
    2. Doppelklicken Sie auf den Quell- oder Datenladeschritt.
    3. Klicken Sie im Feld Dateiname auf die Schaltfläche „Durchsuchen“.
    4. Klicken Sie auf Remote-Computer und wählen Sie anschließend die gewünschte Datei aus.
      Anmerkung: Wenn Sie den Spectrum Enterprise Designer auf demselben Computer ausführen wie den Spectrum Technology Platform-Server, macht es den Anschein, dass das Klicken auf „Remote-Computer“ und auf „Arbeitsplatz“ keinen Unterschied ergibt. Sie müssen die Datei jedoch über den Remote-Computer auswählen, damit das System die Datei als Datei des Spectrum Technology Platform-Servers erkennt.
    Option 2: Überschreiben Sie den Speicherort der Datenflussdatei bei der Ausführung dieses Zeitplans.

    Sie können die Dateiverweise in dem Fluss überschreiben, wenn dieser Zeitplan ausgeführt wird. Ersetzen Sie dazu die Standarddatei, die in den einzelnen Quell- und Datenladungsfeldern angezeigt wird, durch den Pfad zu einer Datei auf dem Spectrum Technology Platform-Server oder einer in der Spectrum Management Console definierten Dateiserverressource.

  8. Wählen Sie im Feld Auslöser eine der folgenden Optionen aus:
    Datum/Uhrzeit
    Führen Sie den Fluss einmal an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit aus.
    Wiederkehrendes Datum/Wiederkehrende Uhrzeit
    Führen Sie den Fluss an mehreren Daten und zu mehreren Uhrzeiten unter Verwendung eines Wiederholungsmusters aus.
    Steuerungsdatei
    Führen Sie den Fluss aus, wenn eine Datei in einem angegebenen Verzeichnis angezeigt wird. Informationen zur Verwendung einer Steuerungsdatei finden Sie unter Auslösen eines Flusses mit einer Steuerungsdatei.
  9. Geben Sie das Datum und die Uhrzeit oder das Wiederholungsintervall für die Ausführung des Flusses an.
    Anmerkung: Wenn Sie Wiederkehrendes Datum/Wiederkehrende Uhrzeit im Feld Auslöser ausgewählt haben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie ein Startdatum auswählen, das dem Wiederholungsmuster entspricht. Wenn Sie beispielsweise ausgewählt haben, dass der Fluss am ersten Montag des Monats ausgeführt werden soll, müssen Sie sicherstellen, dass Sie ein Datum auswählen, das dem ersten Montag des Monats entspricht. Wenn Sie ein Datum auswählen, das dem Wiederholungsmuster nicht entspricht, wird der Fluss möglicherweise zu einem unerwarteten Zeitpunkt ausgeführt. Auch die Auswahl eines Startdatums, das in der Vergangenheit liegt, kann dazu führen, dass der Fluss zu einem unerwarteten Zeitpunkt ausgeführt wird.
  10. Wenn der Fluss so konfiguriert wurde, dass E-Mail-Benachrichtigungen gesendet werden, können Sie zusätzliche Empfänger für die Benachrichtigungen angeben, die bei der Ausführung dieses Zeitplans gesendet werden. Die hier von Ihnen angegebenen Empfänger erhalten zusätzlich zu den in den Benachrichtigungseinstellungen des Flusses angegebenen Empfängern Benachrichtigungen. Um einen Fluss so zu konfigurieren, dass Benachrichtigungen gesendet werden, müssen Sie den Fluss im Spectrum Enterprise Designer öffnen und Bearbeiten > Benachrichtigungen auswählen.
  11. Klicken Sie auf Speichern.