Datums-/Uhrzeitformat in einer Dateiverbindung - data_integration_1 - discovery - spectrum_platform - 23 - 23.1

Spectrum-Administratorhandbuch

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Locate
Verify
Product family
Product
Spectrum > Spectrum Platform
Version
23.1
Language
Deutsch
Product name
Spectrum Technology Platform
Title
Spectrum-Administratorhandbuch
Topic type
Tipps
Wie kann ich …
Referenz
Administration
Übersicht
First publish date
2007
ft:lastEdition
2023-10-25
ft:lastPublication
2023-10-25T06:40:18.626245

Datums- und Uhrzeitwerte, die mithilfe einer Dateiverbindung in Spectrum Technology Platform aus Dateien gelesen werden, müssen den hier beschriebenen Datums-/Uhrzeitformaten entsprechen.

Zulässige Datums-/Uhrzeitformate:

  • Datum: jjjj-mm-tt
  • Datum/Uhrzeit: jjjj-mm-tt HH:mm:ss
  • Zeit: HH:mm:ss

Dateien mit Begrenzungszeichen

Wenn das Feature Typ erkennen während der Konfiguration der Verbindung für Dateien mit Begrenzungszeichen aktiviert ist, werden die Datums- und Uhrzeitwerte in den Dateidatensätzen, die den obigen Formaten entsprechen, automatisch als Typ „Date“ erkannt.

Wenn ein Datums-/Uhrzeitwert nicht einem der zulässigen Formate entspricht, wird der Wert als ein Wert vom Typ „String“ gelesen.

Dateien mit fester Breite

Bei Dateien mit fester Breite werden die Datentypwerte während der Erstellung der Verbindung für Dateien mit fester Breite konfiguriert. Folglich werden diese Werte als Werte vom Typ „Date“ gelesen, ungeachtet davon, ob sie den zulässigen Formaten entsprechen oder nicht.

Wenn der Datums-/Uhrzeitwert in einer Datei mit fester Breite nicht den zulässigen Formaten entspricht, muss er mithilfe von Transformationen im Erstellungsschritt des Logical Model bearbeitet werden. Dafür muss die Kategoriefunktion Konvertierung auf den folgenden Wert angewendet werden:
parsedate(String date, String format)
Darin ist date der aus der Datei empfangene Wert, während format das Datums-/Uhrzeitformat ist, in dem der Wert aus der Datei empfangen wurde. Dies hilft bei der korrekten Analyse des Datums-/Uhrzeitwertes.
Wenn das Datum z. B. 23-Feb-2008 lautet, ergibt sich das Format dd-MMM-yyyy.

Resultierende Werteformate

Während der Datenvorschau in einem Modellspeicher:
  • Wenn der Wert als Datum/Uhrzeitwert gelesen wurde, wird er in einem der zulässigen Datums-/Uhrzeitformate in der Vorschau wiedergegeben.
  • Wenn der Wert als String-Wert gelesen wurde, wird er, wie er ist, in der Vorschau wiedergegeben.