server backup - spectrum_platform - 23 - 23.1

Spectrum-Administratorhandbuch

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Locate
Verify
Product family
Product
Spectrum > Spectrum Platform
Version
23.1
Language
Deutsch
Product name
Spectrum Technology Platform
Title
Spectrum-Administratorhandbuch
Topic type
Tipps
Wie kann ich …
Referenz
Administration
Übersicht
First publish date
2007
ft:lastEdition
2023-10-25
ft:lastPublication
2023-10-25T06:40:18.626245

Verwenden Sie den Befehl server backup, um Ihren Spectrum Technology Platform-Server zu sichern.

Um Ihren Spectrum Technology Platform-Server zu sichern, müssen Sie eine Sicherungskopie der Konfigurationsdatenbank des Servers erstellen. Die Konfigurationsdatenbank enthält Ihre Sicherheitseinstellungen, Datenflüsse, Dienstoptionen, Definitionen für Datenressourcen, Momentaufnahmen und verschiedene Konfigurationseinstellungen. Wenn Sie Ihren Server aufgrund eines Systemausfalls oder eines anderen Unglücksfalls verlieren, können Sie die Sicherung der Konfigurationsdatenbank verwenden, um Ihre Konfiguration auf einem anderen Spectrum Technology Platform-Server wiederherzustellen.

Wichtig: Lassen Sie keine Sicherung laufen, wenn auf dem Spectrum Technology Platform-Server Aktivitäten ablaufen. Solange die Sicherung läuft, können möglicherweise Dienstaufrufe einem Timeout unterliegen und Aufträge nicht erfolgreich ausgeführt werden.

Verwendung

server backup --o Verzeichnis
Erforderlich Argument Beschreibung
Nein --o Directory Gibt das Verzeichnis an, in dem Sie die Sicherungskopie der Serverdatenbank speichern möchten. Der hier von Ihnen angegebene Pfad ist relativ zu dem Verzeichnis, in dem Sie die Administrationsumgebung ausführen. Wenn Sie diese Option nicht verwenden, wird die Sicherung in dem Ordner gespeichert, in dem sich die Administrationsumgebung befindet.

Beispiel

In diesem Beispiel wird die Sicherung in den Unterordner „LatestServerBackup“ in dem Ordner gespeichert, in dem sich die Administrationsumgebung befindet.

server backup --o LatestServerBackup

Hinweise

Durch den Sicherungsvorgang wird ein temporäres Verzeichnis (.temp) erstellt, und falls eine Sicherung fehlschlägt, wird ein Fehlerverzeichnis (.err.*) erstellt. Nachdem Sie den Befehl server backup ausgeführt haben, können Sie diese Verzeichnisse entfernen, um Speicherplatz freizugeben. Das Entfernen dieser Verzeichnisse wirkt sich nicht auf den Wiederherstellungsprozess aus.