ermdb modify - spectrum_platform - 23 - 23.1

Spectrum-Administratorhandbuch

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Locate
Verify
Product family
Spectrum
Product
Spectrum > Spectrum Platform
Version
23.1
Language
Deutsch
Product name
Spectrum Technology Platform
Title
Spectrum-Administratorhandbuch
Topic type
Tipps
Referenz
Übersicht
Wie kann ich …
Administration
First publish date
2007
Anmerkung: Anweisungen zur Installation und Ausführung der Administrationsumgebung finden Sie unter Erste Schritte in der Administrationsumgebung.
Der Befehl ermdb modify ändert eine vorhandene Routenführungs-Datenbankressource auf dem Server. Sie müssen für diesen Befehl Spectrum Spatial installiert haben.

Verwendung

ermdb modify --name Datenbankname --poolsize Poolgröße --path Datenbankpfad --o Überschreiben --replytimeout Wert --vmargs Java-Argument
Anmerkung: Geben Sie zur Anzeige einer Parameterliste help ermdb modify ein.
Erforderlich Argument Beschreibung
Ja --name oder --n Datenbankname

Gibt den Namen der zu ändernden Datenbankressource an. Eine Liste der vorhandenen Routingddatenbankressourcen erhalten Sie mithilfe des Befehls ermdb list.

Nein --poolsize oder --s Poolgröße

Gibt die maximale Anzahl der gleichzeitigen Anforderungen an, die die Datenbank bearbeiten können muss. Der zulässige Bereich für gleichzeitige Anforderungen ist eine ganze Zahl zwischen 1 und 128. Sie müssen entweder eine neue Poolgröße oder einen neuen Datenbankpfad angeben.

Nein --path Datenbankpfad

Gibt den neuen Speicherort der Routenführungs-Datenbank auf dem Dateiserver an. Sie müssen entweder eine neue Poolgröße oder einen neuen Datenbankpfad angeben.

Nein --o Überschreiben

Überschreibt die Standarddatenbankeinstellungen in der Spectrum Management Console. Die Überschreibung ist entweder true oder false. Der Standardwert ist false.

Nein --replytimeout Wert

Legt basierend auf dem von Ihnen festgelegten Zeitwert eine Zeitüberschreitungsmeldung in der Antwort fest. Der Wert muss eine ganze Zahl sein und steht für Minuten. Der Standardwert beträgt 0 Minuten.

Verwenden Sie diese Überschreibungsoption mit --o true.

Nein --vmargs Java-Argument

Legt den Wert für Java Virtual Machine Arguments (VMArgs) fest, um dem Spectrum-Server eine Datenbank hinzuzufügen.

Verwenden Sie diese Überschreibungsoption mit --o true.

Beispiele

In diesem Beispiel werden sowohl die Poolgröße als auch der Datenbankpfad für ein neues Jahr geändert.

ermdb modify --name US --poolsize 20 --path E:/ERM-US/2015.03/driving/south

In diesem Beispiel wird die Option --o Überschreiben verwendet, um Einstellungen außer Kraft zu setzen, die in der Spectrum Management Console für eine gespeicherte Datenbank vorgenommen wurden (im Abschnitt Überschreiben für eine gespeicherte Datenbank).

ermdb modify --name US --poolsize 10 --path D:/USA_092018/US_Driving/northeast --mn 2096 --mx 4096 --o true

In diesem Beispiel wird die Option --o Überschreiben auf true und der Wert --replytimeout der Antwort auf 2 Minuten eingestellt. Die Option --replytimeout ist eine Außerkraftsetzungsoption, verwenden Sie sie also mit --o true.

- ermdb modify --name US --poolsize 10 --path ermdb modify --name US --poolsize 10 --path D:/USA_092018/US_Driving/northeast --mn 2096 --mx 4096 --o true --replytimeout 2

In diesem Beispiel wird die Option --vmargs verwendet, um den Pfad der Datenbank festzulegen, die im lokalen System vorhanden ist. Die Option --vmargs ist eine Außerkraftsetzungsoption, verwenden Sie sie also mit --o true.

rmdb modify --name US --poolsize 10 --path D:/USA_092018/US_Driving/northeast --mn 2096 --mx 3096 --o true --replytimeout 2 –vmargs -Xmx4096