Glossaryentity Import - spectrum_platform - 23 - 23.1

Spectrum-Administratorhandbuch

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Locate
Verify
Product family
Product
Spectrum > Spectrum Platform
Version
23.1
Language
Deutsch
Product name
Spectrum Technology Platform
Title
Spectrum-Administratorhandbuch
Topic type
Übersicht
Administration
Tipps
Referenz
Wie kann ich …
First publish date
2007
ft:lastEdition
2023-10-25
ft:lastPublication
2023-10-25T06:40:18.626245

Verwenden Sie diesen Befehl, um Glossarentitäten aus einer CSV-Datei zu importieren und einen Entwurf der Version 1.0 zu erstellen.

Verwendung

glossaryentity import --i Eingabepfad --d Begrenzungszeichen
Erforderlich Argument Beschreibung
Ja --i Eingabepfad Der Pfad zur CSV-Datei oder zum Ordner mit den CSV-Dateien, aus dem die Glossarentitäten importiert werden sollen.
Anmerkung: Wenn der Eingabepfad aus einem Ordner besteht, stellen Sie sicher, dass alle Dateien im Ordner das gleiche Trennzeichen verwenden.
Anmerkung: Verwenden Sie den Schrägstrich in Datei- oder Ordnerpfaden, um Probleme zu vermeiden.
Nein --d Begrenzungszeichen Geben Sie das Trennzeichen an, das in der Importdatei verwendet wird. Die unterstützten Trennzeichen sind: Komma (,) Semikolon (;) Pipe (|) Tabstopp (\t). Der Standardwert ist Pipe (|).
Anmerkung: Verwenden Sie kein Komma als Trennzeichen, wenn die Entitätsbeschreibung Kommata enthält. Anderenfalls kann der Import fehlschlagen.

Beispiel

In diesem Beispiel werden Glossarentitäten aus einer CSV-Datei in den Ordner MyGlossary importiert. Alle Dateien im Ordner verwenden Komma als Trennzeichen.

glossaryentity import --i D:/Import/MyGlossary --d ,

Beispielimportdatei

EntityName:CustomerEntity

Beschreibung: Die Kundeninformationen

PropertyName|PropertyDescription|PropertyDataType

FirstName|First Name|string

LastName|Last Name|string

Phone|Phone Number|Phone

EmailID|Email Address|Email
Anmerkung: Stellen Sie sicher, dass alle in der CSV-Importdatei verwendeten Datentypen in den Semantiktypen vorhanden sind. Wenn nicht, erstellen Sie sie vor dem Import der Entität auf dem Server, um Importfehler zu vermeiden.