contextgraph query list - spectrum_platform - 23 - 23.1

Spectrum-Administratorhandbuch

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Locate
Verify
Product family
Product
Spectrum > Spectrum Platform
Version
23.1
Language
Deutsch
Product name
Spectrum Technology Platform
Title
Spectrum-Administratorhandbuch
Topic type
Wie kann ich …
Referenz
Tipps
Übersicht
Administration
First publish date
2007
ft:lastEdition
2023-10-25
ft:lastPublication
2023-10-25T06:40:18.626245

Führt Abfragen eines Modells auf.

Verwenden Sie den Befehl contextgraph query list, um die Abfragen eines Modells aufzulisten. Sie können optionale Argumente einschließen, damit bestimmte Typen von Abfragen aufgeführt werden. Alle Abfragen eines Modells werden zurückgegeben, wenn keines der Argumente (--c, --e, --v oder --s) als „true“ enthalten ist.

Verwendung

contextgraph query list --m Modell --c --e --v --s
Erforderlich Argument Beschreibung
Ja --m model Gibt den Namen des Modells an, dessen Abfragen Sie auflisten möchten.
Nein --c custom Gibt benutzerdefinierte Skriptabfragen zurück, die in den Schritten „Read from Model“ und „Query Model“ erstellt wurden. Das Argument kann auf „true“ oder „false“ gesetzt werden:
true
Gibt alle benutzerdefinierten Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument enthalten ist.
false
Gibt keine der benutzerdefinierten Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument ausgelassen wird und einer der anderen Typen (--e, --voder --s) als „true“ enthalten ist.
Nein --e Entität Gibt Entitätsbrowser-Abfragen zurück, die in Context Graph Visualization erstellt wurden. Das Argument kann auf „true“ oder „false“ gesetzt werden:
true
Gibt alle Context Graph Browser-Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument enthalten ist.
false
Gibt keine der Context Graph Browser-Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument ausgelassen wird und einer der anderen Typen (--c, --voder --s) als „true“ enthalten ist.
Nein --v Visuell Gibt Visual Query Builder-Abfragen zurück, die in Context Graph Visualization erstellt wurden. Das Argument kann auf „true“ oder „false“ gesetzt werden:
true
Gibt alle visuellen Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument enthalten ist.
false
Gibt keine visuellen Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument ausgelassen wird und einer der anderen Typen (--c, --eoder --s) als „true“ enthalten ist.
Nein --s Freigegeben Gibt Abfragen zurück, die in den Schritten „Read from Model“ und „Query Model“ und in „Karte“, „Relation“ und dem Canvas-Abfragetool in Context Graph Visualization erstellt wurden. Das Argument kann auf „true“ oder „false“ gesetzt werden:
true
Gibt alle geteilten Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument enthalten ist.
false
Gibt keine der geteilten Abfragen zurück. Dies ist der Standardwert, wenn dieses Argument ausgelassen wird und einer der anderen Typen (--c, --eoder --v) als „true“ enthalten ist.

Beispiel

In diesem Beispiel werden alle Abfragen des Artists-Modells aufgeführt.

contextgraph query list --m Artists

Beispiel

In diesem Beispiel werden alle visuellen Abfragen des Artists-Modells aufgeführt.

contextgraph query list --m Artists --v