Transaction Lösungsdateien zur Prüfung einreichen - Automate_Studio - Latest

Automate Studio mit Evolve-Benutzerleitfaden

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Product family
Product
Automate > Automate Studio
Version
Latest
Language
Deutsch
Product name
Automate Studio
Title
Automate Studio mit Evolve-Benutzerleitfaden
Topic type
Wie kann ich …
Installation
Übersicht
Administration
First publish date
2018
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T17:10:52.494368

Nachdem Sie eine Skriptdatei erstellt haben, müssen Sie das Skript und die Vorlage (die „Lösung“) zur Prüfung einreichen. Der Vorgang wird im Folgenden erläutert.

Lösung zur Überprüfung einreichen

  1. Klicken Sie oben links auf das Symbol Speichern. Wenn Sie die Standard-Dateinamen (den Standardnamen des Skripts und der Datendatei) ändern, dürfen diese die Länge von 128 Zeichen nicht überschreiten. Dateien mit Namen, die länger als 128 Zeichen sind, können nicht von Studio übermittelt werden.
  2. Führen Sie alle gewünschten Änderungen an den Dateinamen durch und klicken Sie dann auf Beide Dateien speichern.

    Tipp: Wenn Sie einer Lösung denselben Namen wie der Lösung geben, die Sie zuvor erstellt haben, und die ältere Lösung sich bereits in einer Produktionsumgebung befindet, ist die neue Lösung eine aktualisierte Version der Originaldatei. Weitere Informationen finden Sie nachfolgend unter Lösungen mit identischen Namen.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Evolve auf Einreichen.
  4. Fügen Sie auf der Registerkarte Skriptinformationen den Lösungsnamen und die Lösungsbeschreibung, das Arbeitsblatt für die Systemauslastungsstufe sowie die Arbeitsblatt- und gesperrten Arbeitsblattdaten hinzu. Klicken Sie auf Weiter. Wenn Sie mehrere Skripte einreichen, klicken Sie auf die Option Mehrere Skripte, bevor Sie auf Weiter klicken. Für weitere Informationen siehe Mehrere Skriptdateien oder verknüpfte Skriptdateien.
  5. Um sicherzustellen, dass Ausführer immer das angegebene Arbeitsblatt verwenden, aktivieren Sie das Kästchen Arbeitsblätter sperren. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Setzen Sie auf der Registerkarte Datenvorlage den Vorlagenpfad und den Lösungsnamen auf schreibgeschützt. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Geben Sie auf der Registerkarte Lösungsdatei-Workflow Daten für den Prüfungsprozess, das Ziel, den Prüfer und die Lösungsprüfung ein. Geben Sie bei Bedarf Daten für AutoAusführen-Typen und für den SAP-Server ein. Klicken Sie auf Weiter.

    Die Prüfungsprozesse unterscheiden sich abhängig davon, ob Sie die Lösung manuell ausführen, AutoAusführen verwenden oder einen benutzerdefinierten Workflow verwenden möchten. Es gibt folgende vier Arten von Überprüfungsprozessen:

    Kein Datenprüfungsprozess: Nach der Lösungsprüfung müssen Datendateien vor der Ausführung der Lösung nicht genehmigt werden.

    In einem Schritt prüfen und buchen: Datendateien müssen genehmigt werden und der Prüfer führt das Skript aus.

    Separat prüfen und buchen: Datendateien müssen genehmigt werden und danach führt der Einreicher das Skript aus.

    Benutzerdefinierter Workflow: Eine Organisation entwickelt ihren eigenen Workflow für einen bestimmten Geschäftsprozess.

    Tipp: Weitere Informationen finden Sie unter Standard-Workflows.
  8. Fügen Sie unter Begleitdokumente alle Begleitdokumente (einzelne Dateien) hinzu. Sie können diese Dateien in einen Ordner komprimieren, indem Sie auf Komprimieren klicken (der Name des komprimierten Ordners ist derselbe wie der Name der Lösung). Um die Dateien aus dem Ordner zu entpacken, klicken Sie auf Entpacken.
  9. Klicken Sie auf Weiter.

    Anmerkung:

    Zu Begleitdokumenten zählen zusätzliche Skripte, Datenblätter oder andere Dateien, in denen erklärt wird, was zur Genehmigung eingereicht wird.

  10. Klicken Sie auf der Registerkarte Übersicht auf die Schaltfläche Bearbeiten, um Änderungen an den Informationen vorzunehmen. Studio führt Sie zum entsprechenden Bildschirm im Assistenten. Führen Sie die von Ihnen gewünschten Änderungen durch und klicken Sie auf Weiter, bis Sie zum Übersichtsbildschirm zurückkehren.
    Schaltfläche „Bearbeiten“ auf dem Übersichtsbildschirm des Einreichungsassistenten
  11. Klicken Sie auf Absenden.
  12. Wenn Studio das Übermitteln des Skripts abgeschlossen hat, klicken Sie auf OK.
  13. Führen Sie das Skript aus.
Anmerkung:

Wenn es eine Vorlage gibt, die ein eingebettetes Transaction Skript enthält, können Sie die Lösung auch dann einreichen, wenn Ihre Rolle (und die zugehörige Lizenz für benannte Benutzer) keine Berechtigungen zum Einreichen von Transaction Lösungsdateien enthält.

Zuweisen eines Prüfers und eines Prozesses

Prüfung einer Lösung: Manuelle Ausführung

  1. Klicken Sie in Studio auf Einreichen und fügen Sie Lösungsdetails hinzu.
  2. Auf der Registerkarte Lösungsdatei-Workflow führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie die Liste Datenprüfungsprozess an und wählen Sie einen der Prüfungsprozesse aus:
      • Kein Datenprüfungsprozess
      • Prüfen und Veröffentlichen in einem Schritt
      • Separates Prüfen und Veröffentlichen
    2. Klicken Sie auf Ziel und wählen Sie eine Bibliothek aus der Liste aus. Wenn keine benutzerdefinierten Bibliotheken aufgeführt sind, ist die Standardbibliothek verfügbar und grau unterlegt.
    3. Klicken Sie auf Prüfer und wählen Sie den Prüfer aus.
    4. Klicken Sie auf Weiter

    Der Prüfer erhält automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung.

Prüfung einer Lösung: AutoAusführen

Wenn Sie integrierte Workflows verwenden, können Sie die Lösung automatisch ausführen lassen, sobald die Datendatei genehmigt wurde.

Nachdem eine Datendatei eingereicht wurde, kann sie nicht mehr bearbeitet werden. Kennwortgeschützte Datenblätter können auch automatisch gebucht werden.

Anmerkung:

AutoAusführen ist nicht verfügbar für Skripte, die im GUI-Scripting-Modus aufgezeichnet wurden, oder für Skripte, die Langtext enthalten.

Darüber hinaus können AutoAusführen-Aufträge im Status Datenverbuchung wird ausgeführt blockiert werden, wodurch die folgenden Aktionen nicht verfügbar sind: Prozess abbrechen, genehmigen oder ablehnen. Wenn das Dokument im Status Datenverbuchung wird ausgeführt blockiert ist:

  1. Aufgrund eines Fehlers der Übergangsbedingung, dann wird die Meldung „Der Prozess wurde erfolgreich abgebrochen“ angezeigt und der Prozess wird abgebrochen (auch für nicht-Administratoren).
  2. Aufgrund eines Ausfalls des Worker-Dienstes während des AutoAusführens, dann beachten Sie bitte Folgendes. Wenn Sie den Prozess zum ersten Mal abbrechen, wird die Meldung „Prozess wurde erfolgreich abgebrochen“ angezeigt; der Prozess wird jedoch weiterhin in der Anwendung angezeigt. Wenn der Vorgang ein zweites Mal abgebrochen wird, haben Administratoren die Möglichkeit, ihn mit der Option Abbrechen auf der Seite „Vorgänge“ abzubrechen.
  1. Klicken Sie in Studio auf Einreichen und fügen Sie Lösungsdetails hinzu.
  2. Auf der Registerkarte Lösungsdatei-Workflow führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf die Liste Lösungsprüfungsprozess und wählen Sie einen der folgenden Prüfungsprozesse aus: Prüfen und Buchen in einem Schritt oder Separates Prüfen und Buchen.
    2. Klicken Sie auf Ziel und wählen Sie einen Bibliothek aus der Liste. Wenn keine benutzerdefinierten Bibliotheken aufgeführt sind, ist die Standardbibliothek verfügbar und grau unterlegt.
    3. Klicken Sie auf Prüfer und wählen Sie den Prüfer aus.
    4. Wählen Sie eine AutoAusführen-Option: Keine oder Prüfer/Ersteller, der die Anmeldedaten des Prüfers (Prüfen und Buchen in einem Schritt) oder die Anmeldedaten des Erstellers (Separates Prüfen und Buchen) verwendet.
    5. Um die Ergebnisdatei nach dem Ausführen zur E-Mail-Benachrichtigung hinzuzufügen, aktivieren Sie das Kästchen Datendatei an E-Mail-Benachrichtigung anhängen, wenn die Ausführung abgeschlossen ist.
    6. Klicken Sie auf Weiter.

    Der Prüfer erhält automatisch eine Benachrichtigungs-E-Mail und die Lösung durchläuft den Prüfungsprozess. Nachdem die Lösung geprüft und genehmigt wurde, wird sie automatisch ausgeführt.

Prüfung einer Lösung: Benutzerdefinierter Workflow

Wenn Ihre Organisation ihren eigenen Workflow für diesen Geschäftsprozess entwickelt hat, verwenden Sie den Datenprüfungsprozess „Benutzerdefinierter Workflow“.

Anmerkung:

Wenn Sie einen benutzerdefinierten Workflow verwenden, können Sie auch ein SAP-System angeben. Sie können jedoch keine E-Mail-Anhänge oder AutoAusführen verwenden.

  1. Klicken Sie in Studio auf Einreichen und fügen Sie Lösungsdetails hinzu.
  2. Führen Sie auf der Registerkarte Lösungsdatei-Workflow folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie den Datenprüfungsprozess an und klicken Sie auf Benutzerdefiniert.
    2. Klicken Sie auf Ziel und wählen Sie einen Bibliothek aus der Liste. Wenn keine benutzerdefinierten Bibliotheken aufgeführt sind, ist die Standardbibliothek verfügbar und grau unterlegt.
    3. Klicken Sie auf Prüfer und wählen Sie den Prüfer aus.
    4. Wählen Sie das SAP-System aus.
    5. Klicken Sie auf Weiter.

    Der Prüfer erhält automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung.

Der nächste Schritt ist, die Lösung auszuführen.

Lösungen mit identischen Namen

Wenn Sie eine Lösung mit dem gleichen Namen wie eine zuvor erstellte Lösung einreichen und die erste Lösung sich bereits auf dem Server in einer Produktionsumgebung befindet, überschreibt die neue Lösung die Originalversion. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie für jede neue Lösung, die Sie erstellen, einen neuen Namen.

Wenn eine Lösung mit dem gleichen Namen von jemand anderem erstellt wurde oder sich bereits auf dem Server, aber noch nicht in einer Produktionsumgebung befindet (oder wenn Sie nicht der Evolve Anwendungsadministrator sind), müssen Sie ebenfalls einen neuen Lösungsnamen verwenden.

Datenvorlagen

Eine Datenvorlage ist eine Datei die die Kopfzeilen enthält, die Sie bei der Zuordnung ausgewählt haben. Sie müssen eine Datenvorlage erstellen, wenn Sie ein Lösung zur Prüfung einreichen. Beim erneuten Übermitteln einer zuvor abgelehnten Datei haben Sie die Möglichkeit, eine neue Datenvorlage zu erstellen.

Um sicherzustellen, dass Datenvorlagendateien nicht überschrieben werden, aktivieren Sie das Kästchen Automatische Erhöhung von Datenvorlagennamen auf der Registerkarte Speicherorte des Kästchens Optionen.

Nachdem die Lösung genehmigt wurde, können Benutzer eine lokale Kopie der Datenvorlage herunterladen und die Daten eingeben. Abhängig vom Workflow können Benutzer dann die Lösung ausführen, um die Daten hochzuladen, oder die Datendatei zur Prüfung einreichen.

Einreichen einer zuvor abgelehnten Lösung

Wenn eine Lösung abgelehnt und zur Aktualisierung an Sie zurückgeleitet wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Speichern Sie die Lösung lokal.
  2. Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor.
  3. Klicken Sie auf Einreichen und schließen Sie den Assistenten ab, um die Lösung erneut einzureichen.

Datendateien

Datendateien, die aus Datenvorlagen auf der Evolve Website erstellt wurden, müssen durch das Excel-Add-In eingereicht werden. Anweisungen finden Sie unter Verwenden des Excel-Add-Ins für eine Transaktion.