Deinstallieren Sie Studio. - Automate_Studio - 24.0

Automate Studio mit Studio Administrator-Installations- und Upgrade-Leitfaden

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Product family
Product
Automate > Automate Studio
Version
24.0
Language
Deutsch
Product name
Automate Studio
Title
Automate Studio mit Studio Administrator-Installations- und Upgrade-Leitfaden
Copyright
2024
First publish date
2018
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T16:54:30.674370

Deinstallation von der Systemsteuerung aus (einzelne .exe oder .msi)

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie in der Programmliste auf Studio.
  3. Klicken Sie auf Deinstallieren.
  4. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, um Studio zu deinstallieren.
Anmerkung:

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Arbeit gespeichert und alle Excel-Datendateien geschlossen haben, bevor Sie mit dem Deinstallationsprozess beginnen.

Deinstallation mit einzelner .exe: Befehlszeile, automatische Deinstallation

  1. Führen Sie CMD als Administrator aus.
  2. Gehen Sie zum Speicherort der Installationsprogrammdatei und wählen Sie das Installationsprogramm WinshuttleStudio__11.00.0000Setup.exe.
  3. Erstellen Sie die Antwortdatei als setup.iss.

  4. Geben Sie folgenden Befehl an: winshuttle-studio-20.0000.2004.07001.exe /s /f1"C:\Users\centraluser\Desktop\setup.iss

Deinstallation mit .msi: Befehlszeile, automatische Deinstallation

  1. Führen Sie CMD als Administrator aus.
  2. Gehen Sie zum Speicherort der Installationsprogrammdatei und wählen Sie das Installationsprogramm WinshuttleStudio_x64.msi.
  3. Geben Sie die Befehle ein, wie im folgenden Bild gezeigt.

Netzwerkdeinstallation

Mit Microsoft SCCM

  1. Erstellen Sie das neue SCCMDeinstallationspaket mit denselben Konfigurationseinstellungen für ein neues SCCM-Paket, mit Ausnahme der Befehlszeile.
    Wichtig: Geben Sie auf der Registerkarte „Standardprogramm“ die Informationen ein, wie es auf dem folgenden Bild gezeigt wird.

  2. Klicken Sie auf Weiter und folgen Sie dem Assistenten und verwenden Sie dieselben Konfigurationseinstellungen für „Inhalt verteilen“ und „Verteilungspunkte aktualisieren“, die Sie für das neue SCCM-Paket verwendet haben.

Verwendung des SysInternals PsExec-Tools

Die Netzwerkimplementierung mit dem PsExec-Tool benötigt die unten aufgeführte Dateistruktur, wie Sie im folgenden Bild gezeigt wird.

deploy.properties Datei:

Aktualisieren Sie je nachdem, was Sie für die Implementierung benötigen, die Eigenschaften der Datei.

Beispiele umfassen den Rechnernamen, die zu installierenden Produkte usw.

network-deploy.bat-Datei:

Die Stapeldatei liest die deploy.properties-Werte aus und installiert das Produkt unter Verwendung des PsExec-Tools.

  1. Führen Sie CMD als Administrator aus.
  2. Geben Sie den Verzeichnispfad des UnInstallWS-Ordners ein und führen Sie die Stapeldatei wie im folgenden Bild gezeigt aus.