Benutzerprofil - Automate_Studio_Manager - Latest

Handbuch zu Automate Studio Manager

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Product family
Product
Automate > Automate Studio Manager
Version
Latest
Language
Deutsch
Product name
Automate Studio Manager
Title
Handbuch zu Automate Studio Manager
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T17:29:35.044212

Die Seiten „Benutzerprofil“ und „Persönliche Informationen“ enthalten Informationen zu den Rollen, Richtlinien und Lizenzen der Benutzer sowie Hintergrundinformationen zu verwandten Themen.

Um ein Benutzerprofil zu öffnen, klicken Sie auf neben dem Benutzeranzeigenamen oben rechts auf der Studio Manager Website. Es öffnet sich ein Bereich mit den folgenden Links.

Persönliche Informationen

Auf der Seite „Persönliche Informationen“ können Sie Folgendes eingeben (und aktualisieren):

Informationen Details
Anrede Herr oder Frau
Vorname Vorname des Benutzers.
Nachname Nachname des Benutzers.
Anzeigename Anzeigename des Benutzers. Dies wird oben rechts auf der Evolve Website angezeigt.
Abteilung Abteilungen werden von der Seite Benutzer abgerufen, und Sie können beliebig viele davon hinzufügen. Wenn während des Hinzufügens eines Benutzers eine neue Abteilung hinzugefügt wird, wird diese zur Abteilungsliste hinzugefügt. Sie können Abteilungen nicht bearbeiten (sie werden automatisch aus Active Directory abgerufen, wenn der Benutzer hinzugefügt wird oder wenn UserSyncJob auf dem System ausgeführt wird).
Job-Titel Der Job-Titel wird von der Seite Benutzer abgerufen, und Sie können beliebig viele davon hinzufügen. Wenn während des Hinzufügens eines Benutzers ein neuer Job-Titel hinzugefügt wird, wird dieser zur Liste hinzugefügt. Sie können Job-Titel nicht bearbeiten (sie werden automatisch aus Active Directory abgerufen, wenn der Benutzer hinzugefügt wird oder wenn UserSyncJob auf dem System ausgeführt wird).
Namenszusatz Sr. oder Jr.
E-Mail-ID Die E-Mail-ID des Benutzers. Alle E-Mails vom Evolve Server an den Benutzer werden an diese E-Mail-Adresse gesendet. Sie können diesen Parameter nicht bearbeiten.
Zeitzone

Benutzer können die Zeitzone der Website ändern. Änderungen gelten nur für den eingeloggten Benutzer.

Wenn „Zeitzone“ leer ist, wird die Zeitzone des Servers berücksichtigt. Stellen Sie sich vor, der Endbenutzer verwendet einen Computer in IST, während sich ein Server in EST befindet. Wenn die Zeitzone leer ist, wird die EST-Zeitzone respektiert.

Spracheinstellungen Die Spracheinstellungen sind standardmäßig auf die Hauptsprache des Gebietsschemas der Evolve Website eingestellt. Dieses Gebietsschema wird bei der anfänglichen Benutzeraktivierung von Evolve Server bereitgestellt. Sie können die Sprachpräferenz jederzeit Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen.
Gebietsschema Die Optionen für das Gebietsschema sind Teil der Spracheinstellung, und sie bestimmen die Datums- und Zahlenfeldformate auf der Website. Benutzer können das Gebietsschema entsprechend ihren Anforderungen ändern.

Persönliche Einstellungen

Unter „Persönliche Einstellungen“ können Sie einstellen, wie lange Sie Fehler- und Erfolgsmeldungen anzeigen möchten. Sie können wählen, ob die Meldungen 5, 10 oder 15 Sekunden lang angezeigt werden sollen oder ob die Meldungen kontinuierlich sichtbar bleiben sollen.

Ebenfalls unter „Persönliche Einstellungen“ können Sie Ihre Präferenzen für das Sortieren, Filtern und für die Anzahl und Reihenfolge von Spalten auf einer Seite festlegen. Diese Einstellungen werden dauerhaft beibehalten. Wenn Sie zum Beispiel während der Arbeit auf der Seite „Vorlagen“ die Sortierung aktivieren, bleibt diese Einstellung auch dann erhalten, wenn Sie in mehreren anderen Bereichen von Evolve arbeiten und dann zur Seite „Vorlagen“ zurückkehren.

Wenn Sie keine Einstellungen vornehmen, gelten die unten aufgeführten Standardeinstellungen. (Wenn Sie die Sortiereinstellung aktivieren, verhindern Sie Unterschiede in der Sortierung von Informationen innerhalb von Listen und auf Kacheln).

Funktion Standardeinstellung
Sortieren Aus
Filtern Aus
Spalten In

Verwalten von SAP-Anmeldedaten

Für die automatische Anmeldung und AutoAusführen können Benutzer ihre SAP-Anmeldedaten in Studio Manager Server speichern. Die Daten werden mittels einer AES-128-Bit-Verschlüsselung gespeichert.

Speichern von SAP-Anmeldedaten in Studio Manager

  1. Melden Sie sich bei Studio Manager Server an.
  2. Klicken Sie auf neben dem Benutzeranzeigename oben rechts auf der Studio Manager Website. Ein Bereich wird eingeblendet.
  3. Wählen Sie SAP-Anmeldedaten verwalten.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Ein Seitenbereich wird eingeblendet.
  5. Geben Sie die folgenden Details im Bereich SAP-Anmeldedaten hinzufügen ein:

    1. Verbindungsname: Wählen Sie den SAP-Server aus der Liste aus.
    2. SAP-Benutzername, Kennwort und bevorzugte Sprache.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
Anmerkung:

Es ist wichtig, dass Sie Ihren SAP-Benutzernamen und Ihr Kennwort testen, um Verzögerungen bei der Ausführung zu vermeiden. Um Ihre Anmeldedaten zu testen, klicken Sie auf die Schaltfläche Verbindung testen. Wenn die Anmeldedaten korrekt sind, erhalten Sie eine Bestätigungsnachricht.

Löschen von SAP-Anmeldedaten

So löschen Sie SAP-Anmeldedaten:

  1. Wählen Sie auf der Seite SAP-Anmeldedaten verwalten den SAP-Server aus, den Sie löschen möchten.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen oben auf der Seite.
  3. Sie werden aufgefordert, das Löschen zu bestätigen. Nach Ihrer Bestätigung werden die SAP-Anmeldedaten gelöscht.

Bearbeiten von SAP-Anmeldedaten

So bearbeiten Sie SAP-Anmeldedaten:

  1. Wählen Sie auf der Seite SAP-Anmeldedaten verwalten den SAP-Server aus, den Sie bearbeiten möchten.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten oben. Ein Seitenbereich wird eingeblendet.
  3. Geben Sie die folgenden Details im Bereich SAP-Anmeldedaten aktualisieren ein:

    1. Verbindungsname: Wählen Sie den SAP-Server aus der Liste aus.
    2. SAP-Benutzername, Kennwort und bevorzugte Sprache.
  4. Klicken Sie auf Speichern.
Anmerkung:

Benutzer sollten zwei Zeichen in der SAP-Sprache in Studio und Evolve verwenden, da ein einzelnes Zeichen nicht während der gesamten SAP-Interaktion funktioniert. Fügen Sie für Inhalte in SAP-Sprache Text in Fettdruck hinzu. Beispiel: SAP-Benutzername, Kennwort und bevorzugte Sprache mit zwei Zeichen (EN, FR usw.)

Das Referenzieren eines bearbeiteten SAP-Servers in einer Lösung kann zu Problemen mit dieser Lösung führen. Das Feld Verbindungsname kann nicht bearbeitet werden.

Meine Richtlinien

Diese Seite enthält Richtlinien, die für den eingeloggten Benutzer gelten. Dies ist eine reine Ansichtsseite; Sie können Richtlinien von dieser Seite aus nicht aktualisieren.

Auf dieser Seite finden Sie die folgenden Informationen zu Richtlinien:

  • Anwendung – Name der Anwendung, auf die die Richtlinie anwendbar ist
  • Typ – Richtlinientyp (Transaction oder Query)
  • Name – Name der Richtlinie
  • Beschreibung – Beschreibung der Richtlinie
  • Servertyp – Servertyp, für den diese Richtlinie erstellt wurde (Produktion oder Nicht-Produktion)
  • Details – Details zur Richtlinie

Meine Rollen

Auf dieser Seite werden die Berechtigungen für globale Rollen und Anwendungen angegeben, die dem angemeldeten Benutzer zur Verfügung stehen. Dies ist eine reine Ansichtsseite; Sie können die Rollen von dieser Seite aus nicht aktualisieren oder anderweitig bearbeiten.

  1. Globale Rollen: Alle globalen Rollen, zu denen der eingeloggte Benutzer hinzugefügt wurde. Diese Rollen können die Rolle des Globalen Administrators, Berichtsadministrator oder Besuchers umfassen.
  2. Anwendungsberechtigungen
  3. Bibliothekberechtigungen
  4. Lösungsberechtigungen

Wenn ein Benutzer sowohl ein Benutzer als auch ein Administrator der App ist, erscheint „App Administrator“ neben dem Namen der Anwendung.

Erweitern Sie die Anwendung, um alle Anwendungsbibliotheken und Berechtigungen für Anwendungsbibliotheken anzuzeigen. Wenn Sie eine einzelne Bibliothek erweitern, werden die Berechtigungen für einzelne Lösungen innerhalb dieser Bibliothek angezeigt.

Meine Lizenzen

Die Seite „Eigene Lizenzen“ enthält alle Lizenzen, die dem eingeloggten Benutzer zugewiesen wurden. Dies ist eine reine Ansichtsseite; Sie können die Lizenzen von dieser Seite aus nicht aktualisieren oder anderweitig bearbeiten. Die folgenden Lizenzinformationen sind dort enthalten:

  1. Name der Lizenz.
  2. Lizenzart.
  3. Ablaufdatum der Lizenz (wenn es sich um eine unbefristete Lizenz handelt, ist das Feld für das Ablaufdatum leer).

Delegierung

Abwesenheitsdelegierungen ermöglichen es Ihnen, Ihre eingehenden Arbeitsaufträge automatisch einem anderen Mitglied Ihres Teams zuzuweisen, wenn Sie nicht im Büro sind. Auf diese Weise können Sie die Geschäftsprozesse Ihres Unternehmens ohne Unterbrechungen weiterführen.

Sie können mehrere Abwesenheitsdelegierungen erstellen, um Ihren Teammitgliedern automatisch Arbeitsaufträge aus verschiedenen Workflows zuzuweisen. Die Delegierung von Arbeitsaufträgen erfolgt auf der Grundlage von Übereinstimmungskriterien, die Sie festlegen. Zum Beispiel werden Arbeitsaufträge, die Kriterium A erfüllen, an John weitergeleitet, Arbeitsaufträge, die Kriterium B erfüllen, an Lisa, und Arbeitsaufträge, die keinem Kriterium entsprechen, an Samantha.

Hinzufügen einer Delegierung

  1. Klicken Sie auf der Seite „Delegierungen“ auf Hinzufügen.
  2. Gehen Sie im Bereich Benutzer auswählen zur Dropdown-Liste An Benutzer und wählen Sie den Benutzer aus, der die Arbeitsaufträge erhalten soll.

    Anmerkung:

    Bitte stellen Sie sicher, dass der Benutzer, dem Sie eine Aufgabe zuweisen, über die erforderlichen Berechtigungen verfügt, um an den Zuweisungen zu arbeiten, die Sie an ihn delegieren.

  3. Wählen Sie im Bereich Daten auswählen das Start- und Enddatum aus.
  4. Wählen Sie im Bereich Regeln hinzufügen das Regelkriterium unter folgenden Optionen aus:
    1. Alle – Alle Ihre Workflows werden an den ausgewählten Benutzer delegiert.
    2. Name beginnt mit Workflows mit Namen, die mit dem angegebenen Wert (definiert im Feld Wert) beginnen, werden an den ausgewählten Benutzer delegiert.
    3. Name endet mit – Workflows mit Namen, die mit dem angegebenen Wert (definiert im Feld Wert) enden, werden an den ausgewählten Benutzer delegiert.
    4. Name enthält – Workflows mit Namen, die den angegebenen Wert (definiert im Feld Wert) enthalten, werden an den ausgewählten Benutzer delegiert.
  5. Fügen Sie einen Wert in das Feld Wert ein.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen. Eine neue Auflistung wird zur Liste der Delegierungen hinzugefügt.
Anmerkung:

Die Delegierung von Zuweisungen erfolgt auf Grundlage der Übereinstimmung mit den Kriterien einer Delegierungsliste. Wenn Sie mehrere Delegierungen haben, werden diese von oben nach unten evaluiert. Sie können die Reihenfolge mehrerer Delegierungen sortieren, indem Sie die entsprechenden Pfeile neben jeder Auflistung verwenden.

Tipp: Fügen Sie eine allgemeine Delegierung am Ende der Liste Ihrer Delegierungen hinzu. Dadurch werden alle Aufgaben erfasst, die nicht den Kriterien Ihrer anderen Listen entsprechen.

Löschen von Delegierungen

  1. Wählen Sie aus der Liste Delegierungen die Delegierungen aus, die Sie löschen möchten.
  2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, bestätigen Sie das Löschen.