Genehmigungsknoteneigenschaften - Automate_Evolve - Automate_Studio_Manager - Latest

Benutzerhandbuch zu Automate Evolve

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Product family
Product
Automate > Automate Evolve
Automate > Automate Studio Manager
Version
Latest
Language
Deutsch
Product name
Automate Evolve
Title
Benutzerhandbuch zu Automate Evolve
Copyright
2024
First publish date
2018
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T16:24:42.750458

Der Genehmigungsknoten ist ein Schritt innerhalb eines Workflows, der die Einwilligung oder eine Entscheidung seines Aufgabenempfängers benötigt, um zum nächsten Schritt im Workflow überzugehen.

Eigenschaft Beschreibung

Massengenehmigung zulassen

Gibt an, ob Aufgabenempfängern die Option zur Massengenehmigung ihrer Arbeitsaufträge zur Verfügung steht, basierend auf diesem Knoten in der Detailansicht der Winshuttle Aufgabenliste.

Überschreiben der Dauer zulassen

Ermöglicht es dem Urheber des Formulars, eine neue Dauer einzustellen (Zeitraum, in dem die Aufgabe abgeschlossen werden muss), die von der Standardeinstellung abweicht, die in den Eigenschaften „Dauer“ eingestellt ist). Es muss ein Verweis zu einer Spalte in die Eigenschaft eingegeben werden, entweder als ein Ausdruck (z. B. date(today()+[//my:numberofdaysallowed])) oder als einzelne Spalte (z. B. [overrideDuration]).

Neuzuweisung zulassen

Ermöglicht es dem Aufgabenempfänger, seine Aufgabe neu zuzuweisen.

Ersetzen zulassen

Ermöglicht es dem Aufgabenempfänger, ein prozessgesteuertes Dokument zu ersetzen, das weitergeleitet wird Es kann jeweils nur ein (1) Benutzer ein Dokument auschecken und modifizieren.

Hinzufügen zu Team zulassen

Gibt an, ob der Aufgabenempfänger Teammitglieder zur Aufgabe hinzufügen kann. Neuzugänge im Team erhalten eine E-Mail, die sie darüber informiert, dass sie eine Aufgabe haben. Diese Einstellung konvertiert einen Arbeitsauftrag eines einzelnen Benutzers in einen Teamarbeitsauftrag.

Genehmigungsart

Art der Genehmigung, die für das Abschließen der Aufgabe erforderlich ist. Mögliche Werte:

  • Einstimmig – alle müssen zur Genehmigung zustimmen.
  • Eine Zustimmung – eine einzige Zustimmung ist für die Genehmigung notwendig.
  • Eine Ablehnung – Eine einzige Ablehnung ist für die Ablehnung notwendig.
  • Genehmigte Abstimmung – Genehmigung erfolgt auf Grundlage einer Abstimmung (siehe Abstimmungsanzahl).
  • Abgelehnte Abstimmung – Ablehnung erfolgt auf Grundlage einer Abstimmung (siehe Abstimmungsanzahl).
  • Einzelentscheidung – eine einzige Genehmigung oder Ablehnung ist für das Abschließen der Aufgabe notwendig.

Kommentarbedingung

Macht notwendig, dass der Aufgabenempfänger einen Kommentar eingibt, bevor er den Arbeitsauftrag abschließt. Mögliche Werte:

  • Keiner – es werden keine Kommentare benötigt.
  • Immer – es wird immer ein Kommentar benötigt.
  • Bei Ablehnung — ein Kommentar wird nur dann benötigt, wenn der Aufgabenempfänger den Arbeitsauftrag ablehnt (seine Disposition in einer Genehmigungsaufgabe ist „Abgelehnt“).

Standard-Genehmigungszeitraum

Der Zeitpunkt (in Tagen oder Stunden), an dem eine Aufgabe automatisch genehmigt wird, wenn ein Aufgabenempfänger sie nicht abschließt.

Die Aufgabe wird nur dann automatisch abgeschlossen, wenn der Wert (Zeitdauer) dieser Einstellung und die Eigenschaftseinstellung „Dauer“ abgelaufen sind. Der Workflow folgt dem Übergang oder den Übergängen, die den Kriterien entsprechen. Wenn Sie eine Aufgabe haben und es einen einzelnen Übergang gibt, wird er diesem Pfad folgen. Wenn Sie einen Genehmigungsknoten und einen Ablehnungsknoten haben, wird er dem genehmigten Übergang folgen.

Eine bewährte Methode bei der Verwendung dieser Funktion ist ein Übergangsknoten, der mit der Bedingung „AutoApproved“ gekennzeichnet ist, einer, der mit „ExplicitlyApproved“ gekennzeichnet ist, und ein Übergang, der mit „Rejected“ gekennzeichnet ist.

Beschreibung

Eine Beschreibung der Aufgabe/des Arbeitsauftrags.

Dauer

Die Zeit (in Tagen oder Stunden – siehe Dauereinheit), in der die Aufgabe abgeschlossen werden muss. Erinnerungs-E-Mails werden eine Dauereinheit vor dem Fälligkeitsdatum des Arbeitsauftrags versendet, es sei denn, die Dauer wurde auf 1 Einheit festgelegt. Überfälligkeits-E-Mails werden versendet, nachdem der Arbeitsauftrag überfällig ist.

Dauereinheit

Die Zeiteinheit (Tage oder Stunden) für die Dauer der Aufgabe.

E-Mail-Genehmigung

Ermöglicht es dem Aufgabenempfänger, den Arbeitsauftrag via E-Mail abzuschließen (zu genehmigen oder abzulehnen).

E-Mail-Typ

Art der versendeten Benachrichtigung, wenn die Aufgabe zugewiesen wird. Mögliche Werte:

  • HTML – die E-Mail-Benachrichtigung wird im HTML-Format verschickt.
  • HTML und Text – die E-Mail-Benachrichtigung wird sowohl im HTML- als auch im Text-Format verschickt, wobei das mobile Gerät automatisch bestimmt, welche Ansicht (Text oder HTML) angezeigt wird.
  • Text – die E-Mail-Benachrichtigung wird im Text-Format verschickt. Beachten Sie, dass Links in Text-E-Mails nicht unterstützt werden.

Um so viele Geräte wie möglich zu unterstützen, gibt es zwei E-Mail-Optionen speziell für mobile Geräte: „HTML/Text“ oder „Nur Text“. Einige Geräte unterstützen vollständig HTML-/Text-E-Mails und zeigen die Nachricht korrekt an, während andere Geräte dies nicht tun. Die Option „Text“ sollte für Geräte verwendet werden, die HTML/Text in E-Mails nicht unterstützen. Führen Sie einige Tests mit Ihrem Workflow und Ihrem mobilen Gerät/Ihren mobilen Geräten durch, um zu bestimmen, welche Option die geeignetste für Ihre Benutzer ist.

Format von Formularanlage

Ob .PDF, .PNG oder .JPEG als Format für die E-Mail-Formularanlagen verwendet wird.

Ausgeblendete Formularfelder

Liste mit Feldern, die für den Aufgabenempfänger ausgeblendet werden sollen.

Diese Option behält sensible Informationen ausschließlich auf dem Server.

Ausgeblendeter Formularfeldtyp

Typ der Felder, die für den Aufgabenempfänger ausgeblendet werden sollen.

Formularansicht

Die Formularansicht, die dem Aufgabenempfänger sichtbar gemacht wird, wenn auf den Arbeitsauftrag zugegriffen wird.

Verlauf in Benachrichtigung anzeigen

Aktiviert bzw. deaktiviert das Anhängen des Workflowverlaufs, der mit dem Formular oder Dokument verknüpft ist.

Element hinzufügen

Hängt das Formular und/oder Dateianhänge an die E-Mail an.

Elementlink anzeigen

Aktiviert bzw. deaktiviert das Hinzufügen eines Hypertext-Links zur Aufgabenbenachrichtigung, die den Aufgabenempfänger zum Formular oder zum Dokument weiterleitet, das zur Aufgabe gehört (siehe Elementverknüpfungstext).

Link zu Hauptseite anzeigen

Aktiviert bzw. deaktiviert den Einschluss eines Hypertext-Links in der Aufgabenbenachrichtigung, die den Aufgabenempfänger zur Evolve app weiterleitet, wo die Aufgabe erstellt wurde (siehe Hauptseitenverknüpfungstext).

Berechtigungen auf Elementebene

Der Name des Berechtigungssatzes, der dem Urheber zugewiesen werden soll – für das Element, mit dem der Workflow ausgeführt werden soll.

Berechtigungstyp auf Elementebene

Kann einer der folgenden Werte sein:

  • Keiner – hat keine Auswirkung auf die Genehmigungen.
  • Hinzufügen – fügt dem Element die angegebene Genehmigung hinzu.
  • Ersetzen – ersetzt die aktuellen Genehmigungssätze mit dem angegebenen Genehmigungssatz.

Element-Linktext

Eine Hypertext-Verknüpfung, die den Aufgabenempfänger zum Formular oder Dokument weiterleitet, das zu der Aufgabe gehört.

Link-Reihenfolge

Die Reihenfolge der Verknüpfungen in einer automatisch generierten E-Mail-Benachrichtigung.

Hauptseite-Linktext

Eine Hypertext-Verknüpfung, die den Aufgabenempfänger zur Evolve App leitet, von der die Aufgabe stammt.

Name

Der Name der Aufgabe/des Arbeitsauftrags.

Häufigkeit von Überfälligkeitserinnerungen

Der Abstand (in Stunden oder Tagen), in dem die Überfälligkeitsbenachrichtigung für einen Arbeitsauftrag versendet wird.

Mit dem Standardwert dieser Eigenschaft (0) wird nur eine Erinnerung versendet, wenn der Arbeitsauftrag überfällig ist.

CC-E-Mail bei Überfälligkeit

Übernimmt eine kommagetrennte Liste mit E-Mail-Adressen und/oder Namen von Swimlanes in einen Verteiler, an den eine Kopie der Überfälligkeits-E-Mail gesendet wird.

Überprüfung erfordern

Erfordert, dass der Aufgabenempfänger die Begleitdokumente/Dateien durch Anklicken der Links zu ihnen öffnet, bevor die Zuweisung abgeschlossen werden kann.

Zugewiesene Personen beschränken

Beschränkt zugewiesene Personen für einen Knoten, basierend auf den zugewiesenen Personen eines anderen Knotens. Bei Auswahl dieser Option können Sie die Eigenschaft entweder leer lassen, oder Sie können einen Ausführer-Knoten für die Eigenschaft „Zugewiesene Personen beschränken“ wählen.

Wenn ein Ausführer-Knoten ausgewählt wird, wird die Aufgabe den Benutzern zugewiesen, die vom ausgewählten Ausführer-Knoten aufgelöst wurden.

Wenn kein Ausführer-Knoten festgelegt wird (d. h., das Feld leer gelassen wird), wird die Aktivität dem Benutzer zugewiesen, der von dem Benutzer, den Benutzern oder der Benutzergruppe aufgelöst wurde, der/die der Workflow-Swimlane zugewiesen ist/sind.

Trifft auf Aktivitäts- und Genehmigungsknoten zu.

Skriptname Der Name des Skripts, das für den Knoten ausgeführt werden soll.

Zuweisungs-E-Mail senden

Gibt an, ob eine E-Mail an den Workflowteilnehmer gesendet werden soll, der einen Arbeitsauftrag auf Grundlage dieses Knotens erhält.

Abbruch-E-Mail senden

Gibt an, ob eine E-Mail an den Workflowteilnehmer gesendet werden soll, wenn eine aktive Genehmigungsaktivität abgebrochen wurde.

Standard-Genehmigungs-E-Mail senden

Gibt an, ob eine E-Mail an den Workflowteilnehmer gesendet werden soll, sollte die Standard-Arbeitsauftraggenehmigung auf Grundlage dieses Knotens durchgeführt werden.

Überfälligkeits-E-Mail senden

Gibt an, ob eine E-Mail an den Workflowteilnehmer gesendet werden soll, der einen Arbeitsauftrag auf Grundlage dieses Knotens erhält, wenn der Arbeitsauftrag überfällig wird.

Erinnerungs-E-Mail senden

Gibt an, ob eine E-Mail an den Workflowteilnehmer gesendet werden soll, der einen Arbeitsauftrag auf Grundlage dieses Knotens erhält, wenn der Arbeitsauftrag bald überfällig wird.

Werte festlegen

Ermöglicht es Ihnen, einen Wert in einem Formularfeld oder einem Lösungsfeld festzulegen, nachdem die Aufgabe abgeschlossen wurde. Wenn Sie Lösungsfelder mit dieser Eigenschaft verwenden, setzen Sie den Feldnamen nicht in einfache Anführungszeichen. Verwenden Sie stattdessen die Standardauswahl für den Feldnamen, z. B. ([Benutzername]).

Swimlane

Die der Aufgabe zugewiesene Swimlane.

Typ

Schreibgeschützter Typ des Knotens.

Abstimmungsanzahl

Prozentsatz, der von den dem Knoten zugewiesenen Teilnehmern erreicht werden muss, damit die Genehmigung oder Ablehnung erteilt wird.