Eigenschaften des Elements „Wiederholte Tabelle“ - Automate_Evolve - Automate_Studio_Manager - Latest

Benutzerhandbuch zu Automate Evolve

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Product family
Product
Automate > Automate Evolve
Automate > Automate Studio Manager
Version
Latest
Language
Deutsch
Product name
Automate Evolve
Title
Benutzerhandbuch zu Automate Evolve
Copyright
2024
First publish date
2018
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T16:24:42.750458

Eine wiederholte Tabelle beinhaltet weitere Steuerungen in einem Tabellenformat. Benutzer können mehrere Zeilen beim Ausfüllen des Formulars einfügen.

Wenn Sie zum Beispiel ein Kaufantragsformular haben, müssen Sie unter Umständen nur eine einzelne Tabellenzeile auf dem Formular anzeigen (Positionsbeschreibung, Menge, Preis, Zwischensumme), aber wahrscheinlich sollte es Ihren Benutzern möglich sein, weitere Zeilen hinzuzufügen, während sie das Formular ausfüllen. Geschachtelte wiederholte Tabellen werden für die Abfrage- und Nachschlagen-Steuerung nicht unterstützt.

Anmerkung:
  • Sie können wiederholte Tabellen auch ineinander „verschachteln“, indem Sie eine wiederholte Tabelle auf eine bestehende wiederholte Tabelle ziehen und dann die Spaltenanzahl für die verschachtelte Tabelle angeben, sowie die Spaltenanzahl, über die sich die verschachtelte Tabelle erstrecken soll (die Breite/Größe der geschachtelten Tabelle in der übergeordneten Tabelle).

  • Verschachtelte wiederholte Tabellen werden bei der Abfrage- und Nachschlagen-Steuerung nicht unterstützt.

Wenn Sie mit wiederholten Elementen jeglicher Art (z. B. Wiederholte Gruppen und/oder Wiederholte Tabellen) innerhalb eines Webdienstes oder an anderer Stelle arbeiten, stellen Sie Folgendes sicher:

  • Jedes Feld innerhalb eines Ordners mit wiederholten Inhalten innerhalb der Formulardatenstruktur befindet sich ebenfalls in dem Formular innerhalb eines wiederholten Containers.

  • Alle nicht wiederholten Felder in der Formulardatenstruktur sind im Formular nicht wiederholt.

Das Abweichen von diesen Richtlinien kann dazu führen, dass es beim Ausführen eines Webdienstes zu unbeabsichtigten Verhaltensweisen und Ergebnissen kommt, wenn Sie mit wiederholten Elementen arbeiten.

Abfragen einer SQL-Datenquelle: Groß- und Kleinschreibung sind zu beachten.

Wenn Sie eine SQL-Datenquelle abfragen und die Ergebnisse anschließend in eine auswählbare oder wiederholte Tabelle einfügen möchten, vergewissern Sie sich, dass die Groß- und Kleinschreibung Ihres Abfragetextes identisch ist mit den SQL-Spalten.

Wenn beispielsweise eine Spalte in der SQL-Datenbank „COLUMN_1“ heißt, funktioniert die Abfrage nicht, wenn sie nach „column_1“ abfragt.

Zurück zu Formularelemente

Verwandtes Thema: Elementeigenschaften

Name

Beschreibung

Allgemeine Einstellungen

Name

Die Tabellen-ID im Formular.

Schreibgeschützt

Aktiviert (True) oder deaktiviert (False) den Schreibschutz für die Gruppe.

Spaltenabschnitt

Die Spaltenanzahl, über die sich die Tabelle erstrecken wird. Der Standardwert ist 1.

Kopfzeile anzeigen

Auf „True“ festlegen, um die Kopfzeile für die Spalte anzuzeigen. Der Standardwert ist „True“.

Neuer Element-Speicherort

Die Position für die Schaltfläche (+) Neues Element hinzufügen. Standardwert ist „Oben rechts“.

Suche aktivieren

Blendet ein Suchfeld zum Suchen oder Filtern von Informationen in einer Tabelle ein oder aus. Der Standardwert ist „False“.

  • True: Zeigt ein Suchfeld an, in das der Benutzer des Formulars Such-/Filteroptionen eingeben kann.

  • False: Blendet das Suchfeld aus.

Sortieren aktivieren

Blendet Sortierpfeile für die Felder in einer Tabelle ein oder aus. Der Standardwert ist „False“.

  • True: Zeigt Sortierpfeile für die Felder in einer Tabelle an, durch die Benutzer Daten schnell sortieren können.

  • False: Blendet die Sortierpfeile aus.

Excel-Vorgänge aktivieren

Wenn auf „True“ gesetzt, werden dem Formularbenutzer die zur Verfügung stehenden Excel-Vorgänge angezeigt (Exportieren und Zu Excel hochladen), damit Daten aus einer Excel-Datei auf dem lokalen Rechner des Benutzers zum Formular hochgeladen werden können. Der Standardwert ist „False“.

  • Export: Gibt den Inhalt einer wiederholten Tabelle oder Gruppe in eine Excel-Datei aus.

  • Upload: Lädt die Daten in eine Excel-Datei hoch.

Vorgänge für Excel-Upload

Ist nur sichtbar, wenn Excel-Vorgänge aktivieren auf „True“ gesetzt ist. Zeigt die folgenden zur Verfügung stehenden Uploadoptionen (als Optionsfeldselektoren) für den Formularbenutzer während der Laufzeit an:

  • Ersetzen: Ersetzt alle Inhalte der Tabelle oder Gruppe.

  • Aktualisieren: Aktualisiert jede Zeile/jedes Feld, wobei jede zusätzliche Zeile, die bereits in der Tabelle oder Gruppe vorhanden ist, erhalten bleibt.

  • Anhängen: Behält alle bestehenden Zeilen bei und hängt den neuen Inhalt an das Ende der Tabelle oder Gruppe an.

Validierungsergebnisse aktivieren

Zeigt dem Benutzer die Verknüpfung Validierung an. Durch Klicken auf Validierung wird die Anzahl der in der wiederholten Tabelle/Gruppe gefundenen Validierungsfehler angezeigt. Dies wird typischerweise mit der Eigenschaft Inhalt paginieren (siehe unten) angewendet, um Validierungsfehler in großen Tabellen zu finden. Der Standardwert ist „False“.

Standard-Zeilenanzahl

Die Anzahl an leeren Zeilen, die standardmäßig in der Tabelle erstellt werden, wenn das Formular geladen wird.

Zeilenanzahl

Hiermit können Sie die Zeilenanzahl beim Paginieren des Inhalts angeben. Funktioniert nur, wenn Inhalt paginieren auf „True“ gesetzt ist. Der Standardwert ist 10.

Inhalt paginieren

Wenn auf „False“ gesetzt, wird der Tabelleninhalt auf einer einzelnen Seite angezeigt. Wenn auf „True“ gesetzt, wird der Inhalt gemäß der Einstellung Zeilenzahl paginiert. Der Standardwert ist „False“.

Zeilennummerfeld

Wählen Sie ein Feld, das als die Zeilenzahl für die Tabelle verwendet wird.

Zeilendetails

Bietet bei Bedarf Zugriff auf den Tabelleninhalt. Der Inhalt wird ausgeblendet, bis die Kontextmenüoption Details anzeigen ausgewählt wird, woraufhin ein Dialog mit dem gesamten Inhalt der Eigenschaft „ Zeilendetails“ erscheint.

Diese Eigenschaft beinhaltet alle Bezeichnungen und Felder, die während der Ausführungsdauer mit der Menüoption Details anzeigen angezeigt werden (schreibgeschützt). Dies kann nützlich für das Bereitstellen von Zweitinformationen, das Verringern der Menge an Tabellendaten, wenn das Formular geladen wird, und die Verbesserung des Gesamtlayouts und der Leistung des Formulars sein.

Zeilenoptionen-Symbol

Wo das Zeilenoptionen-Symbol in einer Zeile einer auswählbaren Tabelle platziert werden soll (siehe unten).

Änderungen auf alle Ansichten anwenden

Wenn Sie den Stil oder die Eigenschaften von allgemeinen Bezeichnungen in einem Formular mit mehreren Ansichten ändern, werden Sie in einem Dialogfeld gefragt, ob Sie die Änderungen auf alle Ansichten übernehmen wollen. Sie können solche Änderungen automatisch übertragen, wenn Sie die Elementeigenschaft Änderungen auf alle Ansichten übertragen auf True festlegen. Dadurch werden Stil- oder Eigenschaftenveränderungen automatisch auf alle Ansichten übertragen, ohne dass Sie gefragt werden.

Gruppenformate

Rahmenbreite

Die Breite des Rahmens um die Gruppe. Mögliche Werte sind „Kein“, „Dünn“, „Dick“, „Dicker“ und „Sehr dick“. Der Standardwert ist „Kein“.

Rahmenart

Die Stil des Rahmens. Mögliche Werte sind „Kein“, „Durchgezogen“, „Gestrichelt“, „Punktiert“, „Doppelt“, „Vertieft“, „Erhöht“, „Abgesenkt“ und „Angehoben“. Der Standardwert ist „Kein“.

Rahmenfarbe

Die Farbe des Rahmens.

Tabellenbreite

Die Breite (in Pixeln) für die Tabelle. Der Standardwert (0) ermöglicht, dass die Größe der Tabelle dynamisch mit dem Browser verändert wird (reaktionsfähiges Design).

Erweiterte Einstellungen

Schlüsselspalte für Zusammenführung

Dieses Dropdown beinhaltet eine Liste mit allen Feldern in der wiederholten Tabelle/Gruppe. Durch das Festlegen dieses „Schlüssels“ vollzieht die Tabelle jedes Mal eine Zusammenführung, wenn die Tabellendaten aktualisiert werden. Es werden aber nur die Felder aktualisiert, die tatsächlich durch den Benutzer aktualisiert werden.

Der Wert des Schlüssels sollte der Name einer der Tabellenspalten sein. Jede Zeile muss einen eindeutigen Schlüsselwert aufweisen. Der Schlüsselwert zeigt an, in welcher Spalte sich der Schlüssel befindet (zum Beispiel my:partnumber).

Einschränkungen für wiederholte Tabellen

Im Folgenden sind einige Einschränkungen für eine wiederholte Tabelle aufgeführt.

  • Für verschachtelte wiederholte Tabellen ist die Suchfunktion deaktiviert.

  • Für verschachtelte wiederholte Tabellen ist die Sortierfunktion deaktiviert.

  • Das Verschachteln wiederholter Tabellen wird nur für eine Ebene unterstützt. Eine wiederholte Tabelle kann beispielsweise nur eine wiederholte Tabelle enthalten. Eine weitere Verschachtelung wird nicht unterstützt.

  • Die Funktion „Nach Excel exportieren“ ist nur für die übergeordnete wiederholte Tabelle aktiviert. Die Funktion „Nach Excel exportieren“ ist für untergeordnete verschachtelte Tabellen deaktiviert.

  • Kaskadierende Dropdownliste mit Daten aus Datenverbindungen. Durch das Hinzufügen eines neuen Elements in der wiederholten Tabelle ist der Wert der zweiten Dropdownliste nun leer.

  • Bei Spaltenüberschriften für die reaktionsfähige Ansicht funktionieren Übersetzungen nicht, wenn eine wiederholte Tabelle innerhalb einer wiederholten Gruppe verwendet wird.