Namensvorlagen - Automate_Evolve - Automate_Studio_Manager - Latest

Benutzerhandbuch zu Automate Evolve

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Product family
Product
Automate > Automate Studio Manager
Automate > Automate Evolve
Version
Latest
Language
Deutsch
Product name
Automate Evolve
Title
Benutzerhandbuch zu Automate Evolve
Copyright
2024
First publish date
2018
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T16:24:42.750458

Namensvorlagen ermöglichen es Ihnen, eindeutige alphanumerische, numerische oder Datumswerte für Ihre Formularnamen zu erstellen.

Anmerkung:

Hinweis: Sie können Namensvorlagen importieren und exportieren, sowohl auf der globalen als auch auf der lokalen Anwendungsebene.

Sie können eine Liste anzeigen, wo jede Namensvorlage verwendet wurde.

Sie können nicht die folgenden ungültigen Dateinamen Zeichen in Namen Template - Namen verwenden: @ * ,. ^!? & %

Der Ausgangswert der Funktion Revisionsvorlage muss das gleiche Format wie der Ausgangswert der angegebenen Namensvorlage aufweisen.

Der Standardname für Formulare ist der Formulartyp kombiniert mit dem Datum und der Uhrzeit, wann das Formular erstellt wurde, jedoch können Sie einen benutzerfreundlicheren Namen für Ihre Formulare erstellen, indem Sie das Formularnamen-Element und eine Namensvorlage verwenden. Das Formularnamen-Element ermöglicht es Ihnen, Namensvorlagen und/oder Feldwerte in Formularnamen zu integrieren. Für benutzerdefinierte Excel-Workflows können auch Namensvorlagen für Datendateien und Begleitdokumente verwendet werden.

Anmerkung:

Hinweis: Namensvorlagen, die in einer Lösung definiert wurden, können nur mit der Lösung verwendet werden, in der sie erstellt wurden. Eine globale Namensvorlage (siehe unten) ist eine Namensvorlage, die auf einer globalen oder Anwendungsebene gespeichert wird, basierend auf der bei der Vorlagenerstellung getroffenen Auswahl. Sie kann für verschiedene Lösungen verwendet werden, die mit dieser Evolve Installation verbunden sind. Eine Standard-Namensvorlage wird in einer einzelnen Lösung gespeichert und nur durch diese Lösung verwendet.

Referenzanzahl zeigt die Anzahl der Lösungen an, die eine bestimmte Namensvorlage verwenden. Referenzanzahl erkennt nur die letzte implementierte Version; frühere implementierte Versionen mit laufenden Prozessen werden nicht gezählt.

Erstellen einer Namensvorlage; Verknüpfung mit Formular, Datendatei oder Begleitdokumenten

Anmerkung:

Für Formularlösungen müssen Namensvorlagen in Verbindung mit dem Formularnamen-Element verwendet werden.

Globale Namensvorlagen hinzufügen oder bearbeiten

  1. Öffnen Sie die Benutzeranwendung.
  2. Navigieren Sie zur Seite Lösungen.
  3. Wählen Sie die Lösung aus, und klicken Sie auf Lösung bearbeiten. Dadurch wird der Lösungsdesigner/Composer geöffnet.
  4. Navigieren Sie unter „Composer“ zur Registerkarte Lösung.
  5. Klicken Sie auf Namensvorlagen.
  6. Führen Sie im Dialogfeld Namensvorlagen folgende Schritte durch:

    • Anwendungsbereich: Wählen Sie als Bereich Global/Anwendungsname aus dem Dropdown.
    • Klicken Sie auf Erstellen, um eine neue Namensvorlage zu erstellen, und folgen Sie dann den Anweisungen (beginnend mit Schritt 3) zum Hinzufügen einer neuen Namensvorlage.

Hinzufügen einer neuen Namensvorlage

  1. Öffnen Sie die Benutzeranwendung.
  2. Navigieren Sie zur Seite Lösungen.
  3. Wählen Sie die Lösung aus, und klicken Sie auf Lösung bearbeiten. Dadurch wird der Lösungsdesigner/Composer geöffnet.
  4. Navigieren Sie unter „Composer“ zur Registerkarte Lösung.
  5. Klicken Sie im Menüband auf Namensvorlage hinzufügen.
  6. Geben Sie den Namen für die Vorlage ein und klicken Sie dann auf OK.

    Anmerkung:

    Sie können nicht die folgenden ungültigen Dateinamen Zeichen in Namen Template - Namen verwenden: @ * ,. ^!? & %

  7. Bearbeiten Sie die Namensvorlagenwerte , um die Namensvorlage zu konfigurieren.
Anmerkung:

Alternative Methode für das Hinzufügen einer Namensvorlage: Sie können auch auf Namensvorlagen im Bereich „Lösungen“ rechtsklicken und dann auf Namensvorlage hinzufügen klicken. Die neue Vorlage erscheint im Bereich „Lösungsstruktur“, unter Namensvorlagen.

Hinzufügen oder Bearbeiten von Namensvorlagenwerten

  1. Klicken Sie auf Bearbeiten, um den bestehenden Namensvorlagenwert zu bearbeiten, oder klicken Sie auf Hinzufügen, um einen neuen hinzuzufügen.
  2. Klicken Sie neben Typ auf den Dropdown-Pfeil und wählen Sie einen der folgenden Punkte aus dem Menü.
    Wert in der Namensvorlage Beschreibung
    Konstant Nehmen Sie einen konstanten Wert in Ihre Namensvorlage auf, der sich nicht ändert und in alle generierten Namen aufgenommen wird. Zum Beispiel kann eine Personalwesenabteilung die Konstante „ABW“ verwenden, um eine Namensvorlage zu erstellen, die automatisch Namen für Abwesenheitsanforderungsformulare generiert.
    Alphabetisch Um einen fortlaufenden alphabetischen Bezeichner in Ihre Namensvorlage aufzunehmen. Zum Beispiel können Sie eine Sequenz mit eindeutigen alphabetischen Bezeichnern wie AAA, AAB, ..., AAZ, ABA, usw. haben.
    Zahl Um einen fortlaufenden numerischen Wert aufzunehmen, der mit dem von Ihnen in Schritt 10 in das Textfeld Wert eingegebenen Wert beginnt. Wenn Sie zum Beispiel Zahl als Typ auswählen und „000“ in das Textfeld „Wert“ eingeben, ist der nächste generierte Name „001“.
    Jahr Um das Jahr in Ihre Namensvorlage aufzunehmen. Zum Beispiel werden alle Formulare einen eindeutigen Namen beginnend mit „10“ besitzen.
    Monat Um einen zweistelligen Bezeichner des Monats in Ihre Namensvorlage aufzunehmen. Zum Beispiel werden alle im Mai generierten Formulare einen eindeutigen Namen beginnend mit „05“ besitzen.
    Tag Um einen zweistelligen Bezeichner des Tages im Monat in Ihre Namensvorlage aufzunehmen. Zum Beispiel werden alle am 14. Januar generierten Formulare einen eindeutigen Namen beginnend mit „14“ besitzen.
    Quartal Um einen zweistelligen Bezeichner des Quartals in Ihre Namensvorlage aufzunehmen. Zum Beispiel werden alle im dritten Quartal generierten Formulare einen eindeutigen Namen beginnend mit „03“ besitzen.
  3. Geben Sie im Textfeld Wert den Wert ein, mit dem Ihr Namensschema beginnen soll.
  4. Klicken Sie auf OK.

Neusortierung von Namensvorlagenkomponenten

Um Namensvorlagenkomponenten neu zu sortieren, bewegen Sie sie per Drag & Drop an die neue Stelle.

Festlegen der Standard-Namensvorlage

  1. Rechtsklicken Sie im Fenster Lösungsstruktur auf die Namensvorlage.
  2. Klicken Sie auf Standard festlegen.

So konfigurieren Sie das Formularnamenelement mit einer Namensvorlage

Zum Verwenden der Namensvorlage zum Generieren eines Namens für Ihr Formular:

  1. Fügen Sie ein Formularnamenelement zu Ihrem Formular hinzu.
  2. Klicken Sie im Kopfzeilenbereich Ihres Formulars auf das Formularnamenelement, das Sie gerade eingefügt haben.
  3. Klicken Sie im Bereich Eigenschaften unter Allgemeine Einstellungen und neben Vorlage auf die Optionen-Schaltfläche [...].
  4. Klicken Sie im Formularnamen-Generator auf Hinzufügen.
  5. Geben Sie im Dialogfeld Formularnamenvorlage Folgendes ein:

    1. Typ: Wählen Sie einen der folgenden Punkte aus dem Dropdown-Menü: „Lösungsnamenvorlage“, „Globale Namensvorlage“, „Anwendungsnamensvorlage“ oder „Formularfeld“.
    2. Wert: Wählen Sie einen Wert aus dem Dropdown-Menü. Dieses Dropdown-Menü wird automatisch entsprechend Ihrer Auswahl in Typ befüllt. Wenn Sie zum Beispiel Formularfeld unter „Typ“ ausgewählt haben, zeigt das Dropdown-Menü „Wert“ eine Liste aller Felder in Ihrem Formular an.
  6. Klicken Sie auf OK, um den Formularnamen-Generator zu beenden, oder klicken Sie auf Hinzufügen, falls Sie mehr Namensvorlagen hinzufügen möchten.

Hinzufügen von Formulardaten zu Ihrem Formularnamen

Zusätzlich zum Verwenden von Namensvorlagen können Sie auch Formulardaten im Namen Ihres Formulars aufnehmen. Dies kann Benutzern mit einer großen Anzahl an Aufgaben dabei helfen, Elemente einfacher zu identifizieren, die Aufmerksamkeit benötigen.

Das Verwenden einer Kombination aus statischen und variablen Namensvorlagen mit Formulardaten ermöglicht es Ihnen, Formularnamen zu erstellen, die zu Ihrem speziellen Prozess passen.

  1. Heben Sie die Formularnamensteuerung Ihres Formulars hervor.

    1. Klicken Sie im Bereich „Eigenschaften“ neben „Vorlage“ auf die Optionen-Schaltfläche „[...]“, um Ihre Vorlage zu bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  3. Im Kästchen Formularnamenelement:

    1. Wählen Sie unter Typ Formularfeld.
    2. Wählen Sie unter Wert Ihr Formularfeld aus.
  4. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3, bis Sie alle Ihre Formularfelder hinzugefügt haben, und klicken Sie dann auf OK.
  5. Speichern und implementieren Sie Ihre Lösung.
  6. Öffnen Sie Ihr Formular und schließen Sie es ab, und speichern Sie es anschließend und leiten Sie es weiter.
  7. Sie sollten nun Ihren benutzerdefinierten Formularnamen in der Formularbibliothek sehen.