E-Mail - Automate_Evolve - Automate_Studio_Manager - Latest

Benutzerhandbuch zu Automate Evolve

Product type
Software
Portfolio
Integrate
Product family
Product
Automate > Automate Studio Manager
Automate > Automate Evolve
Version
Latest
Language
Deutsch
Product name
Automate Evolve
Title
Benutzerhandbuch zu Automate Evolve
Copyright
2024
First publish date
2018
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T16:24:42.750458

Auf der Seite „E-Mail“ können Sie mit Folgendem arbeiten:

Ausgehende E-Mail

Tipp:
  • Falls ein Kunde die SMTP-Standardauthentifizierung für Microsoft Exchange Online nicht aktivieren möchte, empfehlen wir für Einstellungen für ausgehende E-Mails die Verwendung der EWS-Anwendung.
  • Geben Sie bei Exchange Online im Feld Von E-Mail-Adresse den Benutzernamen für das verwendete E-Mail-Konto an. Zum Authentifizieren und Senden von E-Mails können keine unterschiedlichen E-Mail-Konten verwendet werden.
Für SMTP geben Sie den SMTP-E-Mail-Server an, um die Verwendung von Alarmbenachrichtigungen, Einladungen und Administratorbenachrichtigungen per E-Mail zu aktivieren.

Geben Sie folgende Details an:

  • Ausgehender SMTP-Server
  • Von-Adresse
  • SSL-Verbindungsverschlüsselung
  • SMTP-Serverport
  • Authentifizierungsart: Wählen Sie „Nicht erforderlich“, „Windows“ oder „Spezifisch“. Geben Sie für den Authentifizierungstyp Spezifisch den Benutzernamen und das Kennwort an.

Für die Nutzung der Exchange-Webdienste geben Sie bitte die folgenden Serverdetails an:

  • Azure-App-ID: Die Anwendungs-ID (Client) der in Azure für EWS registrierten Anwendung.
  • Server: Der E-Mail-Server, mit dem sich das System verbinden soll, um die E-Mail-Benachrichtigungen zu senden.
  • E-Mail-Adresse: Die E-Mail-Adresse, von der die E-Mail-Benachrichtigungen versendet werden.
  • Benutzer: Der E-Mail-Benutzer auf dem EWS-Server.
Führen Sie diese Schritte aus, wenn über die Option „EWS - OAuth“ keine E-Mail-Benachrichtigungen von Evolve generiert werden.
  1. Öffnen Sie den Azure App-Administrator.
  2. Navigieren Sie zum Azure-Portal > Azure AD > Enterprise-Anwendungen.
  3. Suchen Sie Ihre Anwendung. Stellen Sie sicher, wenn sie nicht anfangs angezeigt wird, dass Sie Alle Anwendungen unter Anwendungstyp ausgewählt haben.
  4. Wählen Sie im linken Menü Eigenschaften aus.
  5. Wählen Sie Ja für Benutzer können sich anmelden lassen? aus.

Eingehende E-Mail

Für POP3/IMAP geben Sie bitte folgende Details an:

  • Server
  • Port
  • SSL-Verbindungsverschlüsselung
  • TLS-Verbindungsverschlüsselung
  • E-Mail-Adresse: Die Adresse, an die E-Mail-Genehmigungsnachrichten gesendet werden.
  • Benutzer/Kennwort: Der Benutzer und das Kennwort für die E-Mail-Genehmigung.
Tipp: Geben Sie bei Exchange Online und vor Ort im oben stehenden Feld E-Mail-Adresse den Benutzernamen für das verwendete E-Mail-Konto an. Zum Authentifizieren und Senden von E-Mails können keine unterschiedlichen E-Mail-Konten verwendet werden.

Beispiel für IMAP-Einstellungen des Exchange-Servers für die Einstellungen für eingehende E-Mails:

  • Server: abc.test.com (Exchange-Server)

  • Port: Nummer des Ports, an dem der Exchange-Server konfiguriert ist

  • SSL-Verbindungsverschlüsselung zulassen: Ja/Nein

  • TLS-Verbindungsverschlüsselung zulassen: Ja/Nein

  • E-Mail-Addresse: Ein gültiges Domänenkonto , das mit einer E-Mail-Adresse konfiguriert ist ( abc@test.com)

  • Benutzername: Domäne\Benutzername

  • Kennwort: Das Kennwort zum Benutzernamen.

Für EWS geben Sie bitte folgende Details an:

  • Azure-App-ID: Die Anwendungs-ID (Client) der in Azure für EWS registrierten Anwendung.
  • Server: Der E-Mail-Server, an den die E-Mail-Nachrichten zur Aufgabengenehmigung gesendet werden.
  • E-Mail-Adresse: Die E-Mail-Adresse, an die die E-Mail-Nachrichten zur Aufgabengenehmigung gesendet werden.
  • Benutzer: Benutzer, die für die Verbindung und den Zugriff auf die E-Mail-Nachrichten zur Aufgabengenehmigung auf dem EWS-Server verwendet werden sollen.

E-Mail-Vorlagen

Sie können diese Seite verwenden, um neue E-Mail-Vorlagen hinzuzufügen oder bestehende E-Mail-Vorlagen zu bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter E-Mail-Vorlagen.

E-Mail-Vorlagenstruktur

Auf der Seite Vorlagenstruktur können Administratoren die Reihenfolge auswählen, in der der Inhalt in E-Mails angezeigt wird.

So ändern Sie die Struktur der E-Mail-Vorlage:

  1. Wählen Sie E-Mail-Vorlagenstruktur aus dem Dropdown-Menü.
  2. Ändern Sie im Abschnitt „E-Mail-Text“ die Reihenfolge der einzelnen Elemente. Um zum Beispiel den Prozessverlauf vor den Links Aufgabe öffnen oder E-Mail genehmigen einzufügen, schneiden Sie {{MailRefLink}} aus und fügen Sie es über {{History}} ein.
  3. Klicken Sie auf Speichern. Sie erhalten eine Bestätigung, dass Sie die Struktur der E-Mail-Vorlage erfolgreich aktualisiert haben.

Alle E-Mails, die nach dem Speichern der Aktualisierung verschickt werden, übernehmen die aktualisierte Struktur.