Datenbankberechtigungen für Anwendungspool-Konten in Studio Manager - 24.0

Installationsleitfaden zu Automate Evolve

Version
24.0
Language
Deutsch
Product name
Automate Evolve
Title
Installationsleitfaden zu Automate Evolve
Copyright
2024
First publish date
2018
ft:lastEdition
2024-05-23
ft:lastPublication
2024-05-23T16:25:22.954206
Evolve Anwendungspool-Konto

Datenbankberechtigungen:

SQL-Server-Datenbank und Studio Manager auf der gleichen VM

Datenbankberechtigungen:

SQL-Server-Datenbank und Studio Manager auf verschiedenen VMs

Benutzerdefiniertes Konto Benutzerdefinierter AD-Benutzer Benutzerdefinierter AD-Benutzer
Anwendungspool-Identität IIS AppPool\WSEvolve Rechnerkonto
Netzwerkdienst IIS AppPool\WSEvolve Rechnerkonto

Die Datenbankrechte in der folgenden Tabelle werden bereitgestellt, wenn Sie den Windows-Authentifizierungsmodus für die Datenbank verwendet haben. Wenn Sie die SQL-Authentifizierung verwenden, werden die Datenbankrechte dem bei der Installation verwendeten SQL-Benutzer zugewiesen. Berechtigungen für Studio Manager-Warteschlangen für das Anwendungspool-Konto in Studio Manager

Evolve Anwendungspool-Konto Warteschlangen-Berechtigungen für den Studio Manager Anwendungspool
Benutzerdefiniertes Konto Benutzerdefinierter AD-Benutzer
Anwendungspool-Identität

WSEvolve (Anwendungspool)

Alle Berechtigungen außer Vollzugriff und Löschen.

Netzwerkdienst Alle Berechtigungen außer Vollzugriff und Löschen.

Hinweis: Um die Website vom Webfrontend (WFE) aus zu öffnen, wenn der Hostname vom Namen des Rechners abweicht, fügen Sie BackConnectionHostNames oder DisableLoopbackCheck zur Registry hinzu. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Das Installationsprogramm 20.2 ist auf Einfach eingestellt. Wenn Sie ein Upgrade durchführen, bleibt es bei einem „vollständigen Wiederherstellungsmodell“ (ab Version 20.0). Wir empfehlen, dass Sie nach dem Upgrade die Einstellung auf „Einfach“ setzen.

Ändern Sie nach der Installation von Studio Manager das Studio Manager Datenbankwiederherstellungsmodel zu Einfach, wenn es auf Vollständig gesetzt ist. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Modell in „Einfach“ zu ändern:

  1. Öffnen Sie die Studio Manager Datenbank-Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf Optionen.
  3. Ändern Sie den Wert für das Wiederherstellungsmodell in „Einfach“.

Die Umleitung für die Evolve-Website funktioniert nicht, falls der Umleitungseintrag auf dieser VM bereits vor der Evolve/Studio Manager-Installation auf IIS-Ebene vorhanden ist.

Wenn nach Abschluss der Installation ein Neustart erforderlich ist, wird der folgende Bildschirm angezeigt:

Wenn eine Neuinstallation fehlschlägt, führt das Installationsprogramm ein Rollback durch und der folgende Bildschirm wird angezeigt:

Um die implementierte Website zu authentifizieren, geben Sie die Authentifizierungsdaten ein, die Sie bei der Installation angegeben haben. Die bereitgestellte Evolve-Anwendung wurde nun verifiziert und kann von Ihnen verwendet werden.

  1. Wählen Sie auf der Startseite die Sprache und das Gebietsschema aus den Dropdown-Menüs aus, und klicken Sie auf Weiter.
  2. Der Bildschirm „Globale Administratordetails“ wird angezeigt. Geben Sie die Benutzerdetails ein, indem Sie auf „Nach Benutzer suchen“ klicken. Dieser Benutzer wird der globale Administrator für Evolve/SM sein. Klicken Sie auf Weiter.
  3. Als Nächstes erscheint der Bildschirm „Lizenz aktivieren“. Wählen Sie den Umgebungstyp basierend auf der Evolve-Umgebung aus, die eingerichtet wird. Dies wird mit dem für Evolve/SM erworbenen Lizenztyp synchronisiert. Klicken Sie auf Weiter.

Bei Evolve und Studio Manager müssen wir einen Wert für das Feld „Umgebungstyp“ festlegen, der uns über die vom Benutzer verwendete Umgebung informiert. Der Umgebungstyp kann „Entwicklung“, „Produktion“ oder „QA“ sein. Das Sammeln dieser Informationen hilft uns bei der API-Abrechnung (nur für das Produktionssystem) und der besseren Berichterstattung für weitere Verbesserungen. Immer wenn ein neuer Aktivierungscode erstellt wird (z. B. von Salesforce oder Sales Relay), werden für einen Kunden die Lizenztypen „Entwicklung“, „QA“ oder „Produktion“ generiert. Bei der Erstinstallation muss der Administrator den Umgebungstyp auf dem ersten Benutzererstellungsbildschirm auswählen.

Auf dem Bildschirm „Lizenz aktivieren“ muss der Benutzer den Umgebungstyp angeben. Dieser kann „Entwicklung“, „QA“ oder „Produktion“ sein. Darüber hinaus gibt der Benutzer den Aktivierungscode an, den wir mit dem Umgebungstyp für jede Umgebung abgleichen. Dieser Wert wird aus dem verwendeten Lizenzaktivierungscode (bei einer Neuinstallation) oder dem zuletzt aktivierten Aktivierungscode (bei einem Upgrade) abgerufen. Gibt es keine Übereinstimmung, wird dem Benutzer ein Fehler angezeigt, z. B. „Der Umgebungstyp für die Lizenzierung ist ‚Produktion‘, und der ausgewählte Umgebungstyp ist ‚Entwicklung‘. Diese Kombination ist nicht zulässig.“ m Falle von „QA“ und „Entwicklung“ wird dem Benutzer eine Warnung wie die folgende angezeigt, wenn er den Umgebungstyp „QA“ auswählt und

den Aktivierungscode für den Umgebungstyp „Entwicklung“ eingibt oder umgekehrt: „Der Umgebungstyp für die Lizenzierung ist ‚Entwicklung‘, und der ausgewählte Umgebungstyp ist ‚QA‘. Bestätigen Sie, ob Sie mit dem ausgewählten Umgebungstyp fortfahren möchten." Nachdem Sie die Details für den Umgebungstyp, den Aktivierungscode und andere erforderliche Details hinzugefügt und auf „Weiter“ geklickt haben, können Sie nun das Feld „Umgebungstyp“ sehen, das den von Ihnen vereinbarten Wert enthält.

Online-Aktivierung:

Fügen Sie ggf. den Aktivierungscode und die Beschreibung für die Aktivierung von Lizenzen hinzu, falls Evolve/SM Server Internetzugang hat.

Offline-Aktivierung:

Wenn der Evolve/SM-Servercomputer keinen Internetzugang hat, kann diese Option verwendet werden. Obwohl der „aktivierte“ Rechner nicht mit dem Internet verbunden sein muss, benötigen Sie dennoch Internetzugriff auf einem anderen Rechner, um die .lic-Datei herunterzuladen.

Schritte:

  1. Wählen Sie das Optionsfeld „Offline“ aus. 37
  2. Geben Sie den Aktivierungscode ein.
  3. Wählen Sie die folgende Option aus: Aktivierungscode muss generiert werden.
  4. Eine URL und ein verschlüsselter Aktivierungscode werden ausgefüllt.
  5. Öffnen Sie die im vorherigen Schritt erhaltene URL auf einem PC mit Internetzugang.
  6. Geben Sie im Feld „Aktivierungscode“ den verschlüsselten Aktivierungscode ein.
  7. Dadurch wird eine Datei mit der Erweiterung .lic heruntergeladen.
  8. Wählen Sie die folgende Option aus: Ich habe meine Lizenzdatei.
  9. Hängen Sie die Lizenzdatei an den Evolve/SM-Bildschirm an und klicken Sie auf „Weiter“.
    1. Der Bildschirm „Zusammenfassung“ wird angezeigt, auf dem Sie die gewählten Einstellungen für die Evolve/SM-Einrichtung sehen. Klicken Sie auf „App erstellen“, um eine globale Administratoranwendung zu erstellen.
    2. Es wird eine Meldung angezeigt, in der angegeben wird, dass das System erfolgreich bereitgestellt wurde. Außerdem erhalten Sie einen Link, auf den Sie klicken müssen, um die einsatzbereite Evolve/SM-Website aufzurufen.